Dienstag, 18. April 2017

Elefantöser Strampelsack

Eine liebe Freundin hat eine liebe Freundin und die hat ein Baby bekommen. Und nun hat meine liebe Freundin für ihre liebe Freundin bei mir etwas für den neuen kleinen Erdenbürger bestellt. 
Ein Strampelsack sollte es sein. In Grau und Türkis bitte. 

Et voilà:
 

Aus dem tollen Stoff hatte das Sommerkind letztes Jahr eine Sommerhose bekommen, es war aber noch genug da für diesen feinen Strampelsack. Und türkises Bündchen hab ich auch noch gefunden.

 


 

Als Vorlage habe ich diesen Strampelsack genommen, der inzwischen wieder den Weg zu uns gefunden hat und den ich dem Sommerkind sowohl im letzten als auch in diesem Jahr in wörmeren Nächsten sehr gerne anziehe.
ihr seht, so ein Strampelsack kann wirklich lange genutzt werden - bei uns nun schon fast ein Jahr!

 


Damit schau ich heute noch vorbei beim Creadienstag, bei HoT, bei den DienstagsDingen und bei Kiddikram.



Liebste Grüße

Dienstag, 11. April 2017

Beschäftigungsboard

Der Ekstrøm hat etwas ganz Wunderbares für das Sommerkind gebaut: ein Beschäftigungsboard.

Entstanden ist wirklich ein tolles Teil und das Sommerkind ist ganz begeistert. Und zwar inzwischen schon einige Zeit. Es ist auch nach mehreren Wochen immer wieder ein beliebter Anlaufpunkt und sie spielt immer wieder mit anderen Teilen. Das ist das Tolle an diesem feinen Teilchen. Es gibt so viel zu entdecken, dass es wirklich nicht so schnell langweilig wird.


Die Blume lässt sich drehen, das Weiße daneben ist ein Drückschalter, der toll knackt, das kleine Blaue ist an einem Gummi befestigt und lässt sich rausziehen und zurückflippen.



Oben rechts, das ist eine Klappe, hinter der ein Foto klebt. Das will ich immer mal auswechseln. Dann gibt es immer wieder was Neues zu entdecken.



Dann gibt es einen kleinen Schieber (in silber) und einen Duplostein, auf den wir immer mal was anderes stecken. Das wird sofort wieder abgebaut ;) Mal sehen, wann das Sommerkind anfängt, selbst etwas draufzustecken.

Die bunten Perlen sind auf ein dickes Gummiband gefädelt und können darauf bewegt oder mit dem Gummi geflippt werden.

 
Links davon ist ein kleines Stoffbuch, das ich aus Resten genäht habe. Die Stoffe fühlen sich ganz unterschiedlich an und haben natürlich alle unterschiedliche Farben und Muster. Rechts ist ein "Türklopfer", mit dem man toll Lärm machen, aber (später) auch Farben üben kann, da sich das Holzstück drehen lässt und auf jeder Seite eine andere Farbe bereit hält. 




Darunter gibt es noch eine Rolle zum toll Schwung geben, noch was zum Drehen mit einer Kordel und noch einen kleinen "Türklopfer", mit dem man ordentlich Lärm machen kann ;)


Der kleine Grüne ist mein geheimer Favorit! Er ist auf eine Feder gesteckt *sprrrr* ;)


Achja, und ganz unten links gibts noch nen Spiegel. In dem man sich selbst ganz toll auf dem Bauch liegend betrachten kann ;) 




Das Board ist ein bisschen nach hinten geneigt und auf einem ordentlich stabilen Fuß geschraubt. Den haben wir zur Sicherheit noch unter das Sofa geschoben, so kann nichts mehr kippen, auch wenn das Kind doch ein bisschen wild wird oder sich mal dran hängt. 

Ich bin ganz gespannt, wie lange dieses neue Spielzeug wohl in Benutzung sein wird und was sie wann daran alles entdecken wird! Und sonst spiel ich einfach damit ;)

Ich husche mit diesem coolen Board noch rüber zum Creadienstag, zu HoT, zu den DienstagsDingen und zu Kiddikram.

Liebste Grüße

Dienstag, 4. April 2017

Leinen-Mikey No.2

Schon einmal habe ich dem Sommerkind eine Leinen-Latzhose nach dem Schnittmuster Mikey genäht. Da ist sie aber leider schon lange rausgewachsen (lustige Formulierung, bei einem ein paar Monate alten Kind ;) ).
Auf jeden Fall gab es jetzt eine neue - und so ganz andere. 
Gemeinsam haben die beiden Hosen, dass sie jeweils aus einer alten Leinenhose von mir entstanden sind. 
Die neue hat nun noch Knöpfe im Schritt bekommen, weil sich das beim Wickeln doch als überaus nützlich erwiesen hat, wenn man nicht immer die ganze Hose ausplünnen muss um an den Ort des Geschehens zu gelangen.



Damit es mit dem Schwarz nicht zu düster wird, gab es rosa-weißen Kombistoff als Beleg und für die eine Knopfleiste. Und eine kleine Tasche vorne - bisher weniger um tatsächlich Dinge darin aufzubewahren. Es ist doch eher Deko. 
Der rosa-weiße Streifen-Stoff ist ein toller weicher Bio-Jersey von C.Pauli und ein Rest aus dem Fundus.


Genäht habe ich eine Größe 80, was jetzt gut passt. Ich habe mal wieder nicht bedacht, dass ich mindestens eine Größe größer nähen sollte, wenn ich aus nicht dehnbarem Stoff nähe. Naja, vielleicht fange ich ja irgendwann mal damit an, daran VOR dem Zuschneiden zu denken.


Mit warmer Hose drunter, geht die Hose auf jeden Fall auch schon an kälteren Tagen und mit den wärmeren Tagen geht es ja nun auch schon los, so dass sie auch noch ihren "Sommereinsatz" erleben darf, bevor sie zu klein wird ;)


Und im Schritt wieder die obligatorische Wickel-Knopfleiste. :)


Ich husche nun noch rüber zum Creadienstag, zu HoT, zu den DienstagsDingen, zu Ich näh Bio, zu Selbermachen macht glücklich und zu Kiddikram.

Liebste Grüße
 

Dienstag, 28. März 2017

Jeans-Upcycling

Ich fand, das Sommerkind braucht eine Jeans. Jetzt wo das Kind krabbelt, kann so eine Hose ja bitteschön gerne ein bisschen strapazierfähig sein!
Also wurde eine alte Jeans vom Ekstrøm rausgekramt und daraus eine feine neue kleine Jeans genäht. 


Damit es eine richtige Hose für "Große" ist, mussten natürlich auch noch Taschen dran. Den Stoff kennt ihr ja schon von hier, hier und hier. Jetzt hab ich wirklich bald alle Reste aufgebraucht.



Ich liebe diese Hose und ziehe sie dem Sommerkind total gerne an. Und obwohl es eine Jeans ist, ist sie überhaupt nicht steif und gibt beim Krabbeln und Welt entdecken genug Bewegungsfreiheit.


Ich denke, es werden noch weitere Jeans folgen - solange man die noch so wunderbar aus alten Jeans und mit weichem Bündchen nähen kann. So richtig mit Knopf und Reißverschluss  traue ich mich nämlich (noch) nicht. Aber wer weiß, vielleicht kommt das ja auch noch.


So, nun husche ich noch rüber zum  Creadienstag, zu HoT, zu den DienstagsDingen und zu Kiddikram.


Liebste Grüße 


Dienstag, 21. März 2017

Teddykuschelspielanzug


Schon länger wollte ich dem Sommerkind einen Kuschelspielanzug nähen. Also einen Einteiler, den man an besonders kuscheligen Tagen mal eben schnell drüber ziehen kann und dann kann's auch schon losgehen zum Spielen. Auch für mal schnell morgens anziehen. So wie wir ein Jogginghose anziehen würden eben.


Diesen Anzug hat das Sommerkind nun bekommen. 
Vernäht habe ich einen tollen Bio-Teddyplüsch in blau, den ich bei der Eulenmeisterei bestellt habe. Es gab eine -15%-Aktion und da bin ich schwach geworden und musste mal wieder ein paar Stöffchen bestellen. ;)



Genäht habe ich mal wieder im Prinzip nach diesem Schnitt, habe aber deutlich mehr Weite hinzugegeben. Einmal, weil es dickerer Stoff ist und zum zweiten, weil es ja ganz besonders gemütlich werden sollte. Und ich habe auch größentechnisch viel Luft gelassen und schonmal eine 86 genäht. So sollte uns das Kuschelteilchen jetzt auf jeden Fall ein Weilchen begleiten.


Weil es mir tatsächlich ganz schlicht zu langweilig geworden wäre - und das mir! - habe ich vorne einen Stern appliziert. 
Dafür habe ich einfach den Stoff linksherum genommen und ich finde, es ist ein schöner Effekt :)



Und wie schon bewährt gab es wieder eine Knopfleiste im Schritt für einfacheres Wickeln. Denn wenn schon kuschelig, dann will man ja auch nicht groß stören, nech ;)



Tatsächlich hat sich dieser Anzug hier nun schon an einigen Krank-Tagen sehr bewährt und somit seine Kuscheltauglichkeit bewiesen.


Ich husche noch rüber zum Creadienstag, zu HoT, zu den DienstagsDingen, zu Ich näh Bio, zu Selbermachen macht glücklich und zu Kiddikram

Liebste Grüße

Dienstag, 7. März 2017

Sternenliebe in Hosenform

Tja, ich komme an Sternen ja schwer vorbei. Und an Blau-Weiß-Kombis ja auch. Und wenn dann noch beides aufeinandertrifft, dann kann ich nur schwer wiederstehen.


Diesen Stoff habe ich vor einiger Zeit bei Stoff und Stil entdeckt und fand die Form der Sternchen auch noch so schön mir ihren abgerundeten Ecken. 
So sollte daraus eigentlich auch eine Hose für mich entstehen. 
Der Stoff ist eine tolle Mischung aus Flachs und Viskose und ich fand, er schrie nach Sommerhose. 
Nachdem er nun eine Weile bei mir wohnen durfte, entschied ich nun, dass das Sommerkind viel dringender eine Hose daraus brauche als ich. Tja, so ist das eben manchmal... 

Und so entstand eine neue Hose, mal wieder nach dem bereits sehr bewährten Schnitt Mikey


Diesmal habe ich sie aber nicht mit Beleg genäht, wie bisher, sondern habe die Ränder mit Bündchenstoff eingefasst. Ich fand es für eine (potentielle) Sommerhose schöner so, da es so keine zweite Lage Stoff im oberen Teil gibt.

Ich muss ja gestehen, dass ich das das erste Mal gemacht habe. Also Einfassen. Keine Ahnung, warum, aber bisher habe ich mich immer davor gedrückt und andere Lösungen gewählt. 
Und nun bin ich so froh, dass ich das gemacht habe, finde es richtig schick, habe nun keine Angst mehr davor und bin mir sicher, dass es diese Variante in Zukunft häufiger mal geben wird. 


Im Schritt gabs wieder eine Wickel-Knopfleiste und der Zwickel macht die Hose ordentlich windelpotauglich. 



Von hinten:


Die Hose wird übrigens jetzt schon getragen. Ich habe eine 86 genäht, da es sich aber um unelastischen Stoff handelt, ist es fast eher eine 80 und ich hoffe, dass sie noch bis zu den wärmeren Tagen hält! 


Ich schau noch rüber zum  Creadienstag, zu HoT, zu den DienstagsDingen und zu Kiddikram.
und wünsche euch allen einen famosen Tag! 

Liebste Grüße 


Dienstag, 28. Februar 2017

Sternenliebe aus Merino

Nachdem ich ja nach einigem Suchen endlich auf einen Wolle-Seiden-Stoffdealer gestoßen bin, gibt's da immer mal auch noch anderen Stoff zu kaufen: Merino-Jersey. Hui, ebenfalls ein ganz feines Zeug!
Und dann war da auch noch einer mit Sternchen dabei. Da konnte ich dann also nichtwiederstehen und musste davon leider auch was bestellen. Tja, so ist das eben manchmal im Leben. Besonders, wenn man den Nähen und der Stoffwelt verfallen ist. 
Naja, das kleine Sommerglückskind hat nun auf jeden Fall einen neuen Pullover. ;) 



Ich liebe dieses Teilchen! Es ist ganz dünn und wärmt trotzdem so schön. Die Farben sind ganz schlicht und damit ist der Pullover toll zu kombinieren, durch die Sterne aber trotzdem kindgerecht. 


Und der amerikanische Ausschnitt macht das An- und Ausziehen leicht.

Als Schnitt habe ich mal wieder den Stramplerschnitt von hier verwendet und den Beinteil einfach weggelassen. 
Genäht habe ich Größe 80. Das war am Anfang noch ein bisschen groß, aber die Kleinen wachsen ja so schnell, dass es sich immer lohnt, mindestens eine Größe größer zu nähen. Und ich finde, dass es eh gut geht, ihnen ein bisschen zu große Sachen anzuziehen. Die Ärmel kann man ein bisschen krempeln und wenn der Pulli noch ein bisschen zu lang ist, ist wenigsten der Popo schön warm und es rutscht alles nicht so hoch ;) Und man hat eben viel länger Freude an den feinen selbstgenähten Teilchen!

Ich freue mich auf jeden Fall sehr über diesen Pullover und er ist in den letzten Wochen definitiv zu einem der Lieblingsteile geworden! Wie sehr er geliebt wird - und deswegen entsprechend häufig angezogen - und dass ich mit den Fotos ein bisschen verspätet bin, sieht man an den kleinen Pilling-Knötchen, die sich auf dem Stoff gebildet haben. Das spricht aber nicht für schlechtere Qualität! Die ist wirklich toll und super kuschelig und habe ich schon erwähnt, dass es GOTS-zertifizierter Stoff ist? Die Knötchen sind einfach bei Wollstoffen und fleißigen Tragen so. 

Ich husche nun noch rüber zum Creadienstag, zu HoT, zu den DienstagsDingen, zu Ich näh Bio, zu Selbermachen macht glücklich und zu Kiddikram und schaue mal, was da noch so alles für Lieblingsteile entstanden sind. 

Liebste Grüße