Freitag, 29. November 2013

Neue Projekte im November


Nun ist der letzte Post schon wieder so lange her... 
Aber nun habe ich dafür wieder ein bisschen was zum Zeigen. ;)

Ich habe nämlich in unserem Urlaub Baumwollgarn in coolen Farben gefunden und prompt mal zwei kleine Babymützen daraus gemacht. 

Und noch schnell getestet, ob ich noch Bänder knüpfen kann.

Was aus dem Rest wird, weiß ich noch nicht, ich bin mir aber sicher, mir fällt noch was ein ;)

Und heute ist ein Päckchen mit tollen neuen Bio-Baumwoll-Stoffen von Cherry Picking angekommen! Juhuuu! 

Ich freue mich schon, daraus ein paar feine Dinge zu zaubern!!!

Nun ruft mein Lieblingskoch mich zum Essen, ich mache mich also mal auf und wünsche allen noch einen tollen Freitagabend! 

Eure 
PS: Wenn ich dazu komme, gibt es morgen mehr :) 

Dienstag, 19. November 2013

Babyhose Dalapferd


Heute habe ich den Tag genutzt und fleißig eine neue Babyhose genäht :)
Das Resultat seht ihr hier: 


Das Schöne an dieser Hose ist, dass sie quasi mitwächst. Das breite Bündchen kann man, wenn die Hose noch ein bisschen weit ist, einfach umschlagen. Später schnürt das Bündchen auch dann nicht ein, wenn es schon ein bisschen fester sitzt. Und der weiche Jerseystoff der Hose lässt Baby ordentlich Platz zum Strampeln. 

Ich werde mir also nun voller Stolz nochmal die Hose angucken, bevor sie dann zu ihrer neuen Besitzerin kommt :) 

Schönen Abend allen! 


Sonntag, 10. November 2013

Lichterkette Sushi-Fische

Guten Abend,

heute kommt wie versprochen eine kleine Anleitung zu der schon gezeigten Lichterkette.

1. Freunde und Kollegen zum Sushi-Essen anstiften und alle darum bitten, die kleinen Soja-Saucen-Fische aufzuheben und einem mitzubringen.

2. Die kleinen Fische aufdrehen und fein sauber spülen, damit sie nicht stinken. Kleiner Tipp: am besten möglichst schnell ausspülen, bevor die Sauce antrocknet, dann gehts leichter.



3. LED-Lichterkette kaufen. LED, weil die Lampen kleiner sind und vor allem, weil sie nicht warm werden und die Fische damit nicht Gefahr laufen,, zu kleinen Plastikklümpchen zusammen zu schmilzen.
Ich habe eine Lichterkette in warmweiß gewählt, weil ich die einfach gemütlicher finde. Mein Exemplar ist mit 40 Lämpchen ausgestattet und für drinnen und für draußen geeignet, so ist man nachher beim Einsatz flexibler ;)


4. Überlegen, ob man die Fischchen bunt oder neutral transparent weiß haben möchte.
Ich habe mich für die schlichtere Variante entschieden und belasse die Fische in ihrer "natürlichen" Farbe. So entfällt natürlich auch das Anmalen.
Ein schönes Video-Tutorial für die bunte Variante findet ihr übrigens hier.

5. Den kleinen Schraubverschluss der Fische mit einem Cutter abschneiden.
Vorsicht: Langsam an das richtige Maß herantasten und zwischendurch immer versuchen, ob der Fisch über das Lämpchen passt.

6. Nach und nach alle Fische auf die Lämpchen stecken. 




 
Und schon ist der kleine neue "Dunkle-Herbsttage-Erleuchter" fertig - man darf ihn natürlich auch als "im-Sommer-den Grilltisch-Erleuchter", "ins-Kinderzimmer-fröhliches-Licht-Bringer" oder als was einem sonst noch so einfällt nutzen. :)


Ich wünsche euch einen wundervollen Abend und fröhliches Nachbasteln!


Donnerstag, 7. November 2013

Dunkle Tage im Büro

Es ist früh am Morgen - zu früh. Der Wecker klingelt. Ich mache ein Auge halb auf, das andere ist noch nicht funktionstüchtig. Draußen ist es dunkel und so wie es aussieht, wird es auch den ganzen Tag nicht wirklich hell werden. Ich pelle mich mühsam aus dem Bett und bekomme mein zweites Auge mit ein bisschen Geduld davon überzeugt, den Tag doch mit mir gemeinsam zu verbringen und sich doch noch zu öffnen. 

Ja, solche Tage gibt es im November. 
Und wenn es draußen schon so wenig einladend ist und man sich den Tag nicht eingekuschelt auf dem Sofa mit einer heißen Schokolade in den Händen versüßen kann, sondern stattdessen ins Büro muss, dann muss man es sich da eben schön machen. Wer sagt, dass ein Büro nicht auch gemütlich sein kann oder sogar darf? 

Also fluchs ne feine Lichterkette gebastelt   (Anleitung folgt), ein paar Kleinigkeiten geschnappt und schon ist es gleich viel netter in meinem Büro.  
Dann muss das das Sofa eben brav bis abends warten. ;) 



Sonntag, 3. November 2013

Ein Sonntag, wie er sein soll

So langsam wird es draußen immer grauer und ungemütlicher. Da muss man anfangen, sich ein paar schöne Dinge zu überlegen, damit die Tage schnell wieder ein bisschen bunter werden.
Also, liebe Freundin geschnappt und auf zum hello handmade markt (http://hello-handmade.de) und lauter schöne selbstgemachte Dinge bestaunt. Hach, das Leben ist so schön!
Fazit: Toller Tag, tolle Sachen gesehen, tolle Ideen zum Selbermachen aufgeschnappt, tolle Zeit mit toller Freundin verbracht - so muss ein Sonntag sein. :)
Und jetzt aufs Sofa muckeln - denn je ungemütlicher es draußen ist, desto gemütlicher wirds drinnen.

Euch allen einen schönen Sonntag Abend!