Freitag, 14. Februar 2014

Fenstervögel

Ja, die Weihnachtsdeko ist inzwischen aus den Fenstern verschwunden, es kann also etwas Neues her. Dem langsamen aber doch inzwischen spürbaren Jahreszeitenwechsel entsprechend soll es frühlingshaft werden.
Und da wir immer noch einige Bögen schön feste Pappe von diverser Verpackung haben, habe ich mich für ein fröhliches Upcycling entschieden. Es soll auch schön schlicht bleiben, zusätzliche Farbe kann dann z.B. mit Blumen ins Haus. Außerdem soll es ja Deko für die Fenster werden und draußen wird es dann hoffentlich eh bunt ;) 

Also angefangen!
Ihr braucht: 
- Pappe/Tonpapier
- Schere
- Cutter
- Schneideunterlage 
- Stift 
- Schablone 
- doppelseitiges Klebeband 

Die Schablonen habe ich aus dem Internet (ich habe nach Bildern zu "Silhouette Vogel" gesucht). Ich habe mir ein paar schöne Vögel auf einen Zweig sitzend ausgesucht und in meiner Wunschgröße ausgedruckt. Schaut, dass es nicht zu viele Details gibt, sonst wird das Ausschneiden (grade bei fester Pappe) echt kniffelig und nicht mehr so sauber. 

Nun also die ausgedruckten Schablonen ausschneiden. Die Zweige könnt ihr so lang machen, wie ihr wollt, dass der Vogel vom Rand des Fensters entfernt sitzt. Es soll so aussehen, als würde der Zweig in das Fenster hinein ragen. 

Nun mit Schablone und Stift die Silhouette auf die Pappe auftragen, ausschneiden...

... fertig! 

Nun könnt ihr die Frühlingsboten mit etwas doppelseitigem Klebeband in eure Fenster setzen.
Natürlich könnt ihr auch schwarze oder bunte Pappe oder Tonpapier nehmen. 



Meine Piepmätze müssen sich noch ein bisschen gedulden. Erstens sollen es noch mehr werden (wir haben viele Fenster) und zweites will ich die Fenster vorher noch putzen (hab ich erwähnt, dass es viele sind?). 

Viel Spaß beim Selberbasteln und Frühlingsdekorieren! 

Liebe Grüße 
                            

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen