Dienstag, 22. Juli 2014

Das Projekt - der Zaun

Heute gibt es quasi einen In-House-Gastbeitrag. Ich stelle euch nämlich (mal wieder) was vor, was nicht ich gemacht habe, sondern der Ekstrøm.

Und seid vorgewarnt, es wird viele Bilder geben! :) 

Es gibt grad - neben den vielen kleinen - ein Großprojekt in unserem Hause. Um ganz genau zu sein: VOR unserem Hause. 
Wir (das ist geschmeichelt, eigentlich der Ekstrøm mit zwischenzeitlicher unterschiedlichster Hilfe von unter anderem mir...) bauen einen Zaun. 

Gegenüber von unserem Grundstück befindet sich eine Bushaltestelle, von der aus man ganz hervorragend in unseren Garten, über unsere Terrasse direkt ins Wohnzimmer gucken kann. Und damit wir nicht mehr ganz so auf dem Präsentierteller leben, haben wir beschlossen, um einen Teil unseres Grundstücks einen Zaun zu bauen. Und wir wollten keinen aus dem Baumarkt. 
Tja, und so entstand das Großprojekt ;) 

Nun haben wir einen Riesenstapel unbehandelte, rohe Bretter bei uns. 


Diese müssen entrindet 

geschliffen

und gekürzt werden. 
Oben werden sie schräg (damit das Regenwasser abläuft) abgesägt und es gibt noch ne geschwungene Kante, damit's noch netter aussieht. 

Apropos nett aussehen, Bretter entrinden führt zu: 

:) 

Aber es geht dank unermüdlichen Werkelns wirklich voran. Und darum möchte ich euch heute auch endlich Bilder zeigen.


Passend zum Zaun und quasi aus den Resten sind noch folgende Schmuckstücke entstanden: 

Ein Starenkasten, bei dem ein Astloch als Einstieg fungiert...


... ein doppelstöckiger Meisenkasten...




... und ein Wildbienenhotel.

Bewohner wird es wohl erst nächstes Jahr geben aber selbst als Schmuck machen sie sich richtig gut, finde ich. 

Und abends mit Beleuchtung ;) Die Strahler gehen nach unten und nach oben, was den tollen Effekt hat, dass die Bäume angestrahlt werden, was richtig toll aussieht! 





So, das war es jetzt aber auch zu unserem Zaun. Bei diesem Projekt bin ich einfach so begeistert von dem Ergebnis, dass ich total stolz bin, obwohl mein Anteil nur so klein ist. Und darum müsst ihr euch auch durch so viele Bilder scrollen ;) 
Und das Süßeste ist das Feedback der Nachbarn und Leute, die so vorbei kommen. Es gibt lauter Komplimente und alle finden den Zaun voll toll. Das ist natürlich Balsam für die Seele :) 

Und weil heute Dienstag ist, geht der Zaun auch noch auf Reisen zum Creadienstag

Liebe Grüße
                 

Kommentare:

  1. Der Zaun sieht supermegatoll aus! Da kannst du aber auch stolz drauf sein. Und auf deinen Ekstrøm, der so einen tollen Zaun bauen kann. Mein Mann würde schon beim Entrinden verzweifeln.
    Auch die Idee mit dem Astloch als Einflugsloch finde ich genial!
    LG Jutta

    AntwortenLöschen
  2. Euer Zaun sieht Oberklasse aus !! Da werden bei euch wohl bald Touristenbusse mit Bauinteressierten anhalten. Der Doppel-Meisenkasten hat es mir besonders angetan, den werde ich meinem Mann mal zeigen, vielleicht wird sein Ergeiz geweckt.....lG Silke

    AntwortenLöschen
  3. Hallo liebe Hannah!

    Oooohhh! Das ist wirklich ein wunder wunder schöner Zaun! Wenn ich einen bauen müsste, würde ich diesen glatt nachstricken ;-) Und die süßen Details!!! Vor allem die Beleuchtung finde ich sehr gelungen! Da wollen die Leute von der Bushaltestelle jetzt bestimmt zweimal neugierig dahinter schauen ;-)

    LG Melanie

    AntwortenLöschen
  4. was für ein toller, individueller Zaun! gefällt mir total gut und die Idee, Teile mit Astloch als Nistkästen zu verwenden ist genial und die nächtlichen Effekte durch die Lampen gefallen mir auch gut.
    kein Wunder, dass ihr Komplimente bekommt!

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  5. Wow, so ein toller Zaun würde mir auch gefallen! Mit Beleuchtung einfach genial!

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Der Nistkasten ist ja toll!! Ich hab früher auch mal einen im Werkunterricht gebastelt - den gibt es sogar noch!

    Ganz liebe Grüße
    Nadja von filigarn

    AntwortenLöschen
  7. Oh, wow! Was für eine Resonanz! Seid ihr süß, ich bin ganz gerührt.
    Vielen Dank für all eure lieben Kommentare.
    Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend.
    Ganz liebe Grüße zurück
    Hannah

    AntwortenLöschen
  8. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen