Sonntag, 24. August 2014

Kuscheleien

Heute möchte ich euch zwei neue kleine Wesen vostellen.

Nummer eins ist ein neuer kleiner Wal (einen gabs ja hier schonmal).


Aus dem Stoff habe ich mir einen Rock genäht (den zeige ich euch ein andermal) und aus einem schmalen Rest ist dieser kleine Kerl hier aufgetaucht.


Durch den Wollmischstoff, aus dem er ist, ist er ganz kuschelig. Da er ein ganz besonders schmusiger Wal ist, passt das natürlich gut.

Nummer zwei ist Karlchen. Er ist ein ganz lieber und seine beiden kleinen Vampirzähne sind auch fast gar nicht zu sehen. Er benutzt sie auch nur ganz selten. Wirklich. Viel lieber kuschelt und tröstet er.



Der Stoff ist Bezugstoff und darum ist Karlchen sowohl stabil als auch kuschelig weich.


Die beiden kleinen Schmusenasen sind noch auf der Suche nach einem neuen Zuhause mit Familienanschluss. Wer also einen oder sogar beide adoptieren möchte, kann sich gerne bei mir melden.


Heute gehen die beiden noch rüber zu Kiddikram und auch mal zu Kopfkino, weil beide ja mal wieder ganz ohne Vorlage einfach aus meinem Kopf entsprungen sind.

Euch allen noch einen schöööönen Sonntag!

Freitag, 15. August 2014

Freutag mit großartigen Bildern

Heute ist ein Freutag der allerfeinsten Sorte. Oh ja, heute freu ich mich! Aber sowas von! Und ich finde, ich habe auch allen Grund dazu!

Die wunderbare Annett Wonneberger hat mit nämlich von einigen meiner Werkeleien ganz großartige Fotos gemacht!
Und heute darf ich sie euch präsentieren. Ich bin ganz gespannt, was ihr sagt!










Das Kartenformat ist extra für mich entworfen worden. Hui bin ich stolz. Und ich finde die Idee, das ganze als Karten zu gestalten total toll, weil es einfach mal ein anderes Format ist und ich sie auch gleich noch als Karten nutzen kann.

Einige von den Sachen könnten dem aufmerksamen Leser bereits bekannt vorkommen, einiges habe ich hier aber auch noch nicht gezeigt.
Den Dackelfanten, die kleine Madame (wurde übrigens gleich von Annett adoptiert und darf sich jetzt bei ihr auf dem Sofa flätzen) und auch die Monster (und hier und hier) sind alte Bekannte. ;)
Die kleine Jacke und die dazu passende Mütze sind wirklich für ganz frische kleine Erdenbürger und aus ganz besonders kuscheliger Wolle (mit Seide und Kashmir). Bei der Strickerei ist sogar noch ein Loop für den Ekstrøm bei rumgekommen - der Glückspilz.
Der kleine Blaue mit den Punkten ist ein Körnerkissen mit Sesamsamen und Lavendel. Aufgrund von Größe, Gewicht und der feinen Körner ist es ganz besonders gut geeignet für Babies. Sein Kumpel ist einfach zum Kuscheln und Liebhaben und hat ein Knisterohr.
Das grüne Set sind Babybeinstulpen (kann sich Mama oder Papa auch mal für die Hände ausleihen) und eine passende Mütze. Auch diese für die Kleinsten.
Ja und dann habe ich noch ne Runde fleißig die Nadeln geschwungen. Dabei rausgekommen sind eine Babymütze, ein Loop für Große, ein Paar Stulpen und eine passende Mütze (auch für die Großen). 

So, jetzt habe ich glaube ich alles erklärt, was man da so Schönes sieht ;)


Weitere tolle Fotos von Annet findet ihr hier und hier.
Wie ihr seht, kann sie nicht nur Dinge sondern auch Menschen ganz wunderbar in Szene setzen. Da kann man auf jeden Fall sicher sein, dass man ganz besondere, einmalige Momentaufnahmen mit nach Hause nehmen kann!  

Achja, alles, was ihr hier seht, ist noch zu haben - bis auf die kleine Madame, die hat sich Annett ja schon geschnappt ;)
Wenn ihr also Interesse an dem einen oder anderen Stück habt oder noch Fragen, dann schreibt einfach in die Kommentare oder kontaktiert mich über das Kontaktformular oben rechts.

Hach, ich freue mich wirklich sehr! Vielen Dank, liebe Annett, für diese wundervolle Arbeit!

Und weil heute so ein Freutag ist, mache ich noch einen kleinen Abstecher und schaue mal, worüber ihr euch heute so alle freut.Und sind wir mal ehrlich, das meiste ist doch für Kinder - also schnell auch noch rüber zu Kiddikram.

Allerliebste Grüße

Donnerstag, 14. August 2014

Kleine Waldbewohner

Dass meine beiden neusten Nähereien einen thematischen Zusammenhang haben, ist mir grade erst aufgefallen ;) 

Neben der Tatsache, dass es sich mal wieder um Upcycling-Projekte handelt, tragen beide kleine Waldbewohner mit sich rum. 
Und Upcycling ist es deshalb, weil einmal eine alte, nicht mehr passende Leinenhose und einmal ein T-Shirt dran glauben musste.

Aus der Leinenhose wurde: eine Leinenhose! Yeah, manchmal übertreffe ich mich selbst an Kreativität... 
Die BEine sind recht lang geworde, das finde ich aber gar nicht schlimm, weil sich der Stoff gut knautschen lässt und es so eben eine richtige Pumphose ist. Und so wächst sie auch noch ein bisschen länger mit.
Und damit's nicht langweilig wird, habe ich aus meiner Restekiste noch ein Stück von dem tollen Eulen-Babycord-Stoff gekramt und eine feine Tasche draufgenäht. Auch wenn man es auf dem Bild nicht sieht, ja sie ist oben offen ;) 



Den Schnitt habe ich nach Gutdünken (tolles Wort ;) ) selbst erstellt. Das nächste Mal wird der Teil, der nachher den Kinderhintern verhüllen soll, noch ein bisschen höher geschnitten. So passt dann auch noch ne Windel mit rein. 
Diese Hose ist eher für schon Keinewindelmehrbraucher geeignet. 


Dann gibt es noch einen neuen Strampelsack zu zeigen (danke noch einmal, liebe Mara, für die Dasrichtigewortfindungshilfe!). 


Da er doch sehr schlicht geworden ist, habe ich eine kleine Flockapplikation draufgebügelt. Die hatte ich neulich bei Limetrees in Hannover gekauft und wusste da noch nicht wofür. Nun hat das kleine Reh hier ein passendes neues Zuhause gefunden. 


Ich weiß auch schon, für wen der ist. Das ist aber noch eine Überraschung :)


Die beiden neuen Stücke gehen jetzt noch rüber zu Kiddikram

Liebste Grüße und einen wundervollen Tag!

                 

Dienstag, 12. August 2014

Summertime

Hach ja, ich habe mal wieder ein bisschen gewerkelt und meine Overlockmaschine strapaziert. Ja, wir werden langsam richtig gute Freunde! Ein bisschen wellt sich noch die Naht, da bin ich noch auf der Suche nach der perfekten Einstellung aber ansonsten funktioniert alles einwandfrei und es geht wirklich rucki zucki. Großartig, wie viel schneller man ist - sowohl bei elastischen Stoffen, wo die Overlock einfach viel schneller näht als es mit dem elastischen Stich meiner Nähmaschine geht, als auch bei nicht elastischen Stoffen, bei denen ich mir jetzt das Versäubern sparen kann.
Ich bin ganz begeistert und daher noch einmal ein riesen Dankeschön an den Schenker :)

Damit sich nun meine "normale" Nähmaschine nicht benachteiligt fühlt, kommt auch sie noch regelmäßig zu ihrem Einsatz.
Diesen Mal sind zwei ganz und gar sommerliche Stücke entstanden. Und für das Aufnähen der Sonne durfte dann die Altgediente mit Zickzackstich ran. 




Häufig findet man solche Säcke als "Pucksack", obwohl das glaube ich nicht ganz richtig ist. Egal, das Prinzip ist einfach: Das Baby wird gewärmt, das Bündchen gibt dadurch, dass es eng anliegt, Geborgenheit (Enge kennt Baby noch aus dem Bauch und da wars super ;)) und trotzdem ist noch genug Platz für die Beinchen zum Strampeln. Das Bündchen sollte relativ stramm unter den Armen über der Brust sitzen. 

Diese Variante hier ist ein echtes Sommerteil - nicht nur weil immer die Sonne darauf scheint, sondern auch weil es einlagig aus Jersey ist. Also grade so, dass Baby gut eingepackt ist, ordentlich Beinfreiheit hat und trotzdem nicht ins Schwitzen kommt. 

Und dann gibts heute noch diesen Rock:




Retroblumenglockenrock! :) 

Und hier noch mal die beiden Sommerstücke. 


Beides geht mit sommerlichen Grüßen noch rüber zum Creadienstag und zu Kiddikram.

Euch allen einen wundervollen Tag! 

               

Mittwoch, 6. August 2014

Batmaaaan!

Ein bisschen ruhiger war es hier in den letzten Tagen.
Das lag daran, dass ich mein Nähzimmer aufgeräumt habe - das war driiiingend nötig - und ein paar neue Regale aufgebaut habe. Die Regale sind gesammelte Ivar-Leitern und -Bretter, die bei uns gefühlt von Generation zu Generation weitergegeben werden. Naja, ganz so ist es nicht, aber diese hier kommen tatsächlich von meiner Mutter und auch sie wurde schon einige Jahre von ihnen begleitet. Ich schweife ab....

Also, ich habe die Regalbretter von oben weiß lackiert, die Regale aufgebaut und so ein bisschen Ordnung in meinen Wust gebracht. Das tut gut und es macht jetzt auch gleich wieder viel mehr Spaß, hier zu sitzen und kreativ zu sein.

Der Aufräumaktion sind auch meine Garnvorräte nicht entkommen und so haben auch sie nun endlich ein neues zu Hause. Ich habe schon länger überlegt, wohin mit den Garnrollen. Inzwischen sind es nämlich ganz schön viele geworden und sie stammen aus den unterschiedlichsten Quellen, was wiederum dafür sorgt, dass sie alle unterschiedliche Größen haben.
Nun habe ich eine für mich sehr zufriedenstellende Lösung gefunden.
Ich hatte noch 2 so kleine Schubladenkästen (auch vom Schweden). Die habe ich am Sonntag mit den Regalbrettern ebenfalls weiß lackiert und nun beherbergen sie meine - nach Farben sortierten - Garnrollen. In die größeren Schubladen passen sogar genau die Konen, die ich jetzt für meine Overlock habe. :)



So und nun zu dem, was ich euch heute eigentlich zeigen wollte. Nun kann ich nämlich endlich!
Eine liebe Freundin hat ein Baby bekommen. Und da habe ich natürlich ein kleines Geschenk parat. Das habe ich auch schon ziemlich lange und bin schon die ganze Zeit ganz kribbelig gewesen, wann nun das Kindchen endlich da ist ;) und ich die Geschenke vorbeibringen darf.
Letzten Donnerstag war es nun endlich soweit - ich durfte Baby gucken kommen :)

Und meine Geschenke abgeben. Und weil ich weiß, dass die frisch gebackene Mama meinen Blog liest, konnte ich natürlich vorher nicht zeigen, was es geben soll.
Aber jetzt!

Zur Erklärung sollte ich vielleicht noch sagen, dass die liebe Freundin (aus welchen genauen Gründen auch immer ;)) auch auf den Namen "Batman" hört. Also gabs eben einen kleinen und einen etwas größeren Kuschelbatmanbeschützerfreund.




Das sind die Beiden. Ich mag sie. Und das Beste ist: Sie mag sie auch. Und der kleine Zwerg bestimmt auch ;)
So und weils da so schön ist, gehen die beiden Kleinen jetzt noch rüber zu Kiddikram

Und euch allen wünsche ich noch einen ganz formidablen Abend!