Freitag, 31. Oktober 2014

Geburtstagsfreuden

Hui, ich hab Geburtstag! Nein, das ist nicht ganz richtig. Eigentlich habe nicht ich Geburtstag, sondern mein Blog hier hat Geburtstag. Der Kleine wird ein Jahr alt. Süß, oder?
Und was für ein Jahr das war! 80 Posts - dies ist also auch noch ein runder Jubiläumspost (und das ungeplant, hach wie das passt) - so viele Selbermachprojekte, so viele Ideen, so viele Gedanken, so viel liebes Feedback, so viel Schönes! Vielen Dank auch euch allen dafür! Für die lieben Kommentare und für die vielen tollen Ideen, die so viele großartige Selbermacher und Blogger im Internet teilen und so meine Fantasie immer wieder anregen! Und danke natürlich auch für all die "analogen" Anregungen, die mir immer wieder begegnen und für all die Unterstützung, das Rückenstärken, die Bestätigung, die mir all die tollen Menschen in meinem Leben geben! Danke!!!

Ich habe lange überlegt, ob ich was Besonderes machen soll, an diesem ersten Bloggeburtstag. Ach, aber irgendwie ist es doch wie so oft bei mir. Ich habe lauter Ideen, was ich machen könnte und dann ist der Tag plötzlich da und ich hab nichts vorbereitet.

Und dann überkam mich heute Abend doch spontan die Lust noch ein bisschen am Layout zu werkeln. Und das habe ich dann auch prompt getan, wie ihr sehen könnt :) Schon lange habe ich überlegt, dass ich das Design des Blogs gerne ein bisschen klarer hätte. Und nun ist es das.
Gefällts euch? Es wird sicher mit der Zeit noch ein bisschen verändert aber für die doch sehr spontane Aktion gefällts mir gut. 

Nur für die, die das Vorher nicht kennen oder sich jetzt schon nicht mehr erinnern, gibts hier nochmal nen Scrennshot zum Vergleich. ;)


Wie es jetzt aussieht, seht ihr ja. :P

Ja, so geht es jetzt also ins zweite Blogjahr. Gestartet wird beim Freutag und nun werde ich noch ein bisschen durch die Gegend hüpfen und mich ganz gespannt auf das nächste Blogjahr freuen.

Und euch wünsche ich einen wundervollen Tag.

Allerherzlichst


Donnerstag, 30. Oktober 2014

Rock, Rock, Hurra!

Inzwischen kommt immer mal der eine oder andere Auftrag bei mir an, was mich total freut! Es ist einfach sooo schön zu erleben, dass es anderen gefällt, was ich so mache, sogar so gut, dass sie sowas auch haben möchten.
Da macht es total Spaß, dann ein paar Stoffe zur Auswahl zu stellen, so dass alles ganz individuell ausgesucht werden kann und dann hoffentlich genau das bei rauskommt, was man sich so vorgestellt hat. So ganz genau, weiß man das ja vorher nie, aber ich geb auf jeden Fall mein Bestes ;) 

Und so sind diese beiden Kinderröcke entstanden. 

Ein richtig warmer aus Wollmischstoff. 

 
Innen versehen mit Jersey, damit er sich an der Strumpfhose nicht so hoch schubbert und ganz besonders weich und kuschelig ist. Und das auch noch als Upcycling, weil ich mal wieder ein altes T-Shirt verwendet habe :)


Und ein Elefantenrock. Unten mit Schrägband. Nach diesem Projekt nun also mein zweites mit Schrägband. Das gibt's jetzt definitiv öfter! ;)

Beide Stoffe habe ich bereits für andere Sachen verwendet und gezeigt. 
Den karierten Wollstoff hier und einen Rock für mich habe ich auch noch gemacht (den habe ich aber noch gar nicht gezeigt, fällt mir grade auf...) und die Elefanten aus meiner Bestellung von Frau Tulpe hier. Die sind nun aufgebraucht... Aber zum Glück ist es ja nicht so, als hätte ich nun keine schönen Stoffe mehr ;) 

Ich hoffe, dass die beiden Röcke der neuen Trägerin und natürlich auch ihrer Mama gefallen werden. Davor gehen sie noch schnell rüber zu Kiddikram und Meitlisachen

Allerliebste Grüße 

Dienstag, 28. Oktober 2014

Eisbär hin, Eisbär her, mir ist kalt!

Ich habe bei Christina von Ellies Handmades einen ganz entzückenden Eisbären entdeckt.
Der hat mir so gut gefallen, dass ich auch gleich einen haben wollte. ;) Und manchmal passt einfach alles zusammen. Mir ist nämlich grade ein weißes Handtuch in die Hände gefallen. So ein kleines Gästehandtuch mit Werbeaufdruck. Also eines, was ich nicht wirklich im Bad nutzen möchte, bei dem ich aber dachte "da lässt sich doch bestimmt was Feines draus machen". Das eine oder andere habe ich aus Handtüchern ja schon gemacht. Nun fiel mir zu weiß erst nicht so richtig viel ein...
Ja, und dann lief mir der kleine Eisbär über den Weg. Und dann auch noch mit Schnittmuster!
Also war klar, was aus dem weißen Handtuch werden sollte.
Und es passte ganz genau! Das Schnittmuster hat genau den Teil ohne Werbetext ausgefüllt.

Jetzt ist also zum kälter werdenen Wetter dieser kleine Kerl bei uns eingezogen und wärmt sich am Kamin anstatt auf einer Einscholle zu frieren. Ist ja auch viel gemütlicher so! 












Ich finde, dass sich der Frotteestoff gut macht so als Fell und dass er wirklich ein ganz kuscheliger, gemütlicher Geselle geworden ist.
Ich glaube, er darf bleiben und ich rück vorm Kamin ein Stückchen zur Seite für ihn.

Euch allen wünsche ich noch einen wundervollen Tag und Mr. Eisbär schicke ich jetzt noch rüber zu Kiddikram, zum Upcyclingdienstag und zum Creadienstag.

Und zum Start in diesen Tag gibt's noch ein paar Morgenimpressionen. 








Herzlichste Grüße


Dienstag, 21. Oktober 2014

Der neue Adventskranz

Ja, eigentlich ist mir noch überhaupt so gar nicht weihnachtlich zumute. Es ist ja auch wirklich noch Zeit! Wir haben ja schließlich erst Oktober. Schlimm genug, dass es schon die ganzen Weihnachtsleckereien seit September in den Läden gibt...
Aber trotzdem gibt es heute schon den ersten Eintrag mit Weihnachtsbezug in diesem Jahr. 

Schuld ist der Ekstrøm! Der hat nämlich das sturmfreie Wochenende genutzt und war ne Runde in der Werkstatt. Und was soll ich sagen - ich bin schwer begeistert! Und wir haben einen neuen Advents-"kranz". Ja ok, ein Kranz ist es eben nicht wirklich, aber vier Kerzen gibts und das ist ja die Hauptsache ;) 





Ich finds krass, wie anders der aus den unterschiedlichen Perspektiven wirkt. 

Der vom letzten Jahr war ja auch schon selbst gemacht und für mehr Abwechslung nun also den neuen. 
Ich freu mich voll! 

Was meint ihr? Gefällt der euch auch so gut?

  

Und es ist noch etwas entstanden. Ich glaube, man könnte es als Skulptur bezeichnen. Es steht nun in unserem Flur auf einem Schränkchen, das wir sehr lieben. Und es macht sich sehr gut dort, finde ich. 


Vor allem so schick angeleuchtet. ;)

(Hmm, sehr ihr in diesem Bild auch ein Gesicht?) 


Und nun dürfen die beiden Schmuckstücke noch rüber zum Creadienstag und zum Upcycling-Dienstag. Eigentlich war das nämlich beides Brennholz, das nun vorm Verfeuern gerettet wurde und noch ein bisschen bei uns wohnen bleiben darf. 

Ich geh jetzt mal schauen, was ihr so alles gemacht habt. 

Einen ganz herrlichen Tag wünsche ich euch. 
Liebste Grüße

Montag, 20. Oktober 2014

Holländischer Stoffmarkt

Ich für meinen Teil war ja am Sonntag auf dem Holländischen Stoffmarkt in Hamburg - es war mein erstes Mal ;)
Aber ich bin mir sicher, es war nicht das letzte Mal. 
Das Wetter war ein Traum, eine liebe Freundin und ihr Freund waren dabei und es gab sooo viel zu sehen. Eigentlich viel zu viel als dass man sich entscheiden könnte... Aber an einigen tollen Stoffen konnte ich dann doch so gar nicht vorbei. 

Jerseys:





Leinen:


Und dieser wundervolle Bezugstoff: 

Gut, dass dann irgendwann das Geld ausgeht und noch ein Eis in der Sonne lockt - sonst findet man da ja gar kein Ende. 

Fazit: Gefährlich! Aber gerne wieder! :) 

Euch allen einen wunderbaren Abend! 
                 

Freitag, 17. Oktober 2014

Es ist schon wieder Freutag

Wie die Zeit manchmal rennt. Und schon ist wieder Freitag. Und damit auch Freutag. Das ist wirklich immer wieder eine schöne Gelegenheit, darüber nachzudenken, welche ganzen Gründe es grade mal wieder für Freude gibt. Ich finde, die schönen, manchmal ganz kleinen Dinge, gehen viel zu schnell unter im Alltag. In den Momenten, in denen man schnell noch mal eben das und das machen muss. Und selbst an den Tagen, an denen alles doof zu sein scheint, findet sich, wenn man drauf achtet und mal scharf nachdenkt, immer etwas, über das man sich freuen kann.

Manchmal ist es ein Lächeln auf der Straße, manchmal ein Kind, das Blödsinn macht, ein kleiner Schmetterling, den man zu dieser Jahreszeit schon fast nicht mehr erwartet, ein schon fast kitschiger Sonnenuntergang (und da gab es diese Woche wirklich einige zu bestaunen!), ein ebenso kitschiger Sonnenaufgang (die man ja nun auch vermehrt wieder zu Gesicht bekommt), ein abgearbeitetes eMail-Postfach, ein nettes Wort, die Zugvögel, die laut am Himmel quaken und sich auf den Weg in den warmen Süden machen, tolle Wolkenbilder am Himmel, bunte Herbstwälder, ein Bus, der noch gewartet hat, obwohl der Zug Verspätung hatte, und für einige hier auch ein (endlich) fertiggestelltes Selbermachprojekt ;) Und es kann noch so vieles mehr sein. Dazu kommen natürlich noch all die Dinge, bei denen ich einfach ganz grundsätzlich in meinem Leben großes Glück habe: Mein Ekstrøm, meine Familie, meine gesamten Lebensumstände, die Tasache, dass ich gesund bin und dass es auch meinen Lieben gut geht! Und dass ich mich tasächlich auch über all die Kleinigkeiten freuen kann!

Und diesen Freutag freue ich mich auch noch besonders auf dieses Wochenende! Es wird nämlich ein Mädelswochenende in Berlin. Hach ja, da freu ich mich wirklich! :)

Achja, und ein (endlich) fertiges Selbermachprojekt hab ich auch noch in petto. Ich habe nämlich das hier schon angekündigte Kleid fertig. Ja, mein erstes Schrägbandprojekt. Jaahaaa. Es war mal ein Bett-Bezug und nun ist es ein Ich-Bezug. ;) Fotos gibts allerdings noch nicht, die werde ich nachliefern.
Hier nur einmal ein Bild vom Stoff - so als Vorgeschmack quasi ;) Ist der nicht schön? 



Und dann habe ich noch eine neue Kette gebastelt. Die wiederum war mal ein T-Shirt vom Ekstrøm und ein Stückchen Kupfer-Rohr aus dem Baumarkt. Die Idee ist allerdings nicht von mir. Gesehen habe ich das Ganze schon vor einiger Zeit bei titatoni. Und obwohl Kupfer eigentlich so gar nicht meine Farbe ist, mag ich die Kette irgendwie. 



Achja, und ein kleines schnelles Zwischendurchprojekt habe ich auch noch gemacht und noch nicht gezeigt. Das ist eines dieser Projekte, wo ich nur mal kurz was machen wollte, aber unbedingt ein Erfolgserlebnis brauchte. Also nichts, was man dann später weiter macht, sondern etwas, was schnell fertig ist. Also habe ich mal wieder ein kleines Upcycling gestartet. Ein ganz ähnliches Stück habe ich hier schonmal gezeigt. Der kleine Rock entstand übrigens aus einer ganz ähnlichen Motivation heraus. Das scheine ich also wohl öfter zu haben... 
Nun habe ich das Ganze also nicht aus einem engen T-Shirt und daher für Kinder, sondern aus einem weiten Pullover und daher auch für meinen Hüftumfang geeignet, genäht. Es ist wirklich ganz einfach und geht rucki zucki. Wies geht, habe ich bei der Kinderversion bereits beschrieben. Der neue Rock ist dunkelbraun mit einem beigen Bündchen. Aber auch da fehlt mir leider noch das Bild, ihr müsst ihn euch also vorstellen ;) 

Und jetzt geh ich noch schauen, worüber ihr euch alle heute so freut. Und weil es sich ja sowohl bei Kleid als auch bei Rock als auch bei Kette um Upcycling handelt, gehts auch noch rüber zum Upcycling-Dienstag (der inzwischen für jeden Wochentag geöffnet ist).

Ich wünsche euch allen ein ganz wundervolles Wochenende.
Allerliebste Grüße

Dienstag, 14. Oktober 2014

Auftrag erledigt: Kinder können warm verpackt werden

Ich habe meinen Auftrag fertig. :)
Ziel war es, zwei kleinen Zwergen eine warme Verpackung für den Winter zu nähen. Die Kleinen sollen ja schließlich nicht frieren, wenn jetzt doch irgendwann die kälteren Tage kommen.

Und so gab es für den kleinen Herren eine Monster-Vierecksmütze mit knallig rotem Bündchen...


...und einen dazu passenden Kragen, gefüttert mit Baumwoll-Kuschelfell.

Grade bei Schals, Mützen und solchen Krägen (oder heißt das Kragen...?) finde ich es wichtig, Material zu nehmen, dass nicht so elektrisiert. Man zieht die Sachen ja doch immer wieder über den Kopf und wenn danach immer alle Haare zu Berge stehen und man auch noch einen Schlag bekommt, ist das doch blöd. Also habe ich feinen Baumwoll-Teddy-Plüsch und Baumwoll-Jersey verwendet.


Mir gefällt das Set wirklich gut! Da hat die Bestellerin eine gute Wahl getroffen - sie durfte die Stoffe nämlich selbst auswählen und ich finde die Kombi sehr gelungen.


Die kleine Madame bekommt einen Beanie - außen türkis/blau gesteift...


... und innen braun gefüttert. Weil die beiden Stoffe so gut zusammen passen (und nochmal ein Lob an die Stoffeaussucherin!), kann man den Rand auch gut umschlagen und die Mütze dann als "normale" Mütze anstatt als Beanie tragen. Wie das Kind eben grade mag - die haben da ja häufig ihre ganz eigenen Vorstellungen. :)


Und auch Madame soll natürlich einen warmen Hals bekommen. Darum gibts für sie einen ebenfalls Baumwoll-Teddy-Plüsch-gefütterten Kragen.


Das tolle an den Dingern ist, dass sie nicht nur den Hals, sondern auch Brust und Rücken schön warm halten. Da bleibt also alles schön warm eingepackt, auch wenn beim Toben mal die Jacke verrutscht.


Ja, es ist kein richtig typisches Mädchen-Set, aber grade das gefällt mir gut. Es muss ja nicht immer Pink, Lila oder Rosa sein!


So, diese warme Verpackung schicke ich nun noch rüber zu Kiddikram und zum Creadienstag und euch wünsche ich einen wundervollen Tag!

Achja, und zu guter Letzt möchte ich noch auf den Wettbewerb "Fully Fashioned - The Challende!" von arte creative hinweisen. Es geht um tolle Upcycling-Projekte aus dem Bereich Mode. Also los, wenn ihr noch ein tolles Projekt vorstellen wollt, dann könnt ihr das noch bis zum 29.10.2014 einreichen.
Und ich würde mich natürlich auch sehr freuen, wenn ihr eine Stimme für mein Projekt abgeben würdet :)

Allerliebste Grüße

Samstag, 11. Oktober 2014

Wettbewerb "Fully Fashioned - The Challende!" bei arte creative

Hach, hier ist was los zur Zeit.
Erst die Veröffentlichung meiner Ringelmützenstrickanleitung auf der FÜR SIE Seite, dann die Verlinkung bei Zuhause Wohnen auf facebook und nun treibt die nächste Aktion mein Adrenalin in die Höhe...
Ich mache nämlich mit bei der "Fully Fashioned - The Challende!" von arte creative.

Es geht um Upcycling-Projekte im Bereich Mode.

Da ich ja relativ viel upcycle, musste ich tatsächlich überlegen, welches Projekt ich einreichen möchte.
Ich habe mich dann für das entschieden, was offensichtlich auch hier am beliebtesten ist und was ich eigentlich auch am coolsten finde - schon weil aus einem Hemd gleich drei neue Sachen wurden.

Ich reiche also diese Kombi ein:


Diese tollen Fotos hat mir übrigens wieder die liebe Annett Wonneberger gemacht.

Das Kleid und den kleinen Kuschelwal habe ich euch hier schon gezeigt.




Und die detaillierte Anleitung für die Hose findet ihr hier.



Wenn euch das Projekt gefällt und ihr mich unterstützen möchtet, würde ich mich natürlich sehr freuen, wenn ihr bei arte creative, also hier, für mich abstimmen würdet! Der Wettbewerb läuft noch bis zum 29. Oktober.

Ich bedanke mich jetzt schon ganz feste für jede einzelne Stimme!

Und euch allen wünsch ich noch ein ganz wundervolles Wochenende!

Liebste Grüße