Dienstag, 7. Oktober 2014

Die neue Lämp

Es gibt eine neue Lampe in unserem Hause. Genauer gesagt ist sie fürs Schlafzimmer, wo wir noch keine hatten. Nach länger Suche nach etwas Passendem haben wir nun beschlossen: Jetzt wird selbst gebastelt.

Ich habe schon mehrfach solche Lampen gesehen (zum Beispiel auf dem feingemacht Markt von ClaVo Design) und fand sie immer wunderschön und eigentlich genau passend - sie waren mir aber ehrlich gesagt zu teuer. Und außerdem eines dieser Dinge, bei denen ich denke "Das könnte ich doch eigentlich auch selber machen." Das denke ich ja häufiger, mache es dann aber fast genauso häufig eben doch nicht. Aber diesmal! 

Ich habe nämlich auch noch das tolle Tutorial von Stil Allüre entdeckt und nun stand dem Projekt Schlafzimmerlämp natürlich nichts mehr im Wege. 
Nach eingehender Betrachtung der Schlafzimmerdecke und des Drumherums wurde beschlossen, dass das Ganze mit einem Gymnastikball doch zu groß werden würde - man will sich ja auch nicht dauernd den Kopf an der Lampe stoßen - und so kam mir die Idee "Ich glaube, wir haben noch einen Wasserball, der müsste die richtige Größe haben.". 
Und ich habe den Wasserball sogar auf Anhieb gefunden *stolz*. ;) 

Damit dem lieben Ball nichts passiert, bekam er ein Kleid aus Frischhaltefolie verpasst und der gute Ekstrøm hat Kleister besorgt. Ich hatte schon das entsprechende Papierband gekauft - es konnte also losgehen. 

Das Band ordentlich einkleistern, überschüssigen Kleister abstreifen und dann immer schön rum um den Ball. Ordentlich durcheinander. Oben solltet ihr eine Öffnung lassen - einmal, damit da später die Fassung und die Birne durchgefädelt werden können und zweitens, weil ihr ja den folierten Wasserball nachher auch irgendwie aus der Kugel wieder rausbekommen müsst.
Und ja, das ist eine ziemliche Sauerei also legt ordentlich Zeitungspapier drunter und zieht euch nicht die feinsten Klamotten an.




Ich habe für den Wasserball 60m Band verbraucht (das waren 2 Knäul). Wenn ihr also eine größere Lampe machen möchtet, deckt euch ordentlich ein.
Und es dauert länger, als ich dachte. Hat aber trotzdem Spaß gemacht. Und es war gut als Abendprojekt geeignet (darum sind die Bilder der Entstehung auch ein bisschen dunkel...).

Als ich dann schließlich fertig war mit der Wickelei, musste das neu entstandene Netz erstmal trocknen, damit es seine finale Festigkeit erreicht. Dafür habe ich den Ball auf einen Eimer gestellt und immer mal vorsichtig angehoben, damit er nicht am Eimerrand anpappt.

Natürlich konnte ich meine Finger nicht von dem Band lassen und musste vor dem ins Bett gehen noch ein paar mal testen, ob es schon schön fest geworden ist und ob ich denn später wohl auch die Folie wieder von dem Band bekomme. Ehrlich gesagt wurde ich ein bisschen skeptisch...

Am nächsten Morgen wurde ich schon zuversichtlicher und am nächsten Abend war alles fein fest und die Folie ging auch ab. Also Luft aus dem Wasserball und vorsichtig die Folie lösen. Dann - wieder vorsichtig - den Ball aus der Lampe friemeln und sich über das Ergenis freuen.



Das ist nach dieser Lampe nun schon unsere zweite selbstgemachte Lampe für uns selbst. Eine weitere gab es ja noch, die war aber nicht für uns. 

Und sie hängt auch schon :)

 




Nachdem das mit dieser neuen Schönheit hier so gut geklappt hat, schwebt mir schon ein Folgeprojekt im Kopf rum. Mal sehen. Ich werde berichten. 

Was meint ihr? Gefällt euch die Lampe?
Wenn ihr auch eine bastelt, verlinkt sie gerne hier in den Kommentaren - ich bin doch so neugierig!

Und wenn jemand keine Lust hat, selbst eine zu basteln, nehme ich gerne auch Bestellungen entgegen :)

Unsere neue Lämp geht jetzt noch rüber zum Creadienstag und zu Handmade Kultur.

Liebste Grüße


Kommentare:

  1. Vollmond. Wie schön er leuchtet... LG mila

    AntwortenLöschen
  2. Schön! Ja, ich musste auch gleich an den Momd denken, wie Mila :-)
    Lieben Gruß, Lena

    AntwortenLöschen
  3. Oh vielen Dank ihr Lieben! Ja, mit dem Vollmond habt ihr Recht. Und dann passt die Lampe ja sogar ganz besonders gut ins Schlafzimmer ;)

    AntwortenLöschen
  4. Wow, sehr schick. Ich bin auf der Suche nach einem tollen Lampenschirm gescheitert, vielleicht versuch ich mal sowas :-)
    L.G. Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön! Ja, ich bin auch ganz zufrieden. Vorher hing nur die nackte Birne da und der Schrim sorgt tatsächlich für ein viel weicheres und wärmeres Licht.
      Also los, selber machen :) Es ist wirklich einfach und die Arbeit lohnt sich bei dem Ergebnis auf jeden Fall, finde ich.
      Wenn du auch eine gemacht hast, würde ich mich freuen, wenn du mir ein Bild schicken oder deinen Post hier verlinken würdest!
      Schönen Abend noch
      Hannah

      Löschen
  5. Die Lampe ist wirklich sehr schön geworden. Schön zu wissen, dass so ein Tutorial auch wirklich funktioniert.
    Liebe Grüße,
    Katrin

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Ja, es funktioniert. Also auf gehts ;)

      Liebe Grüße
      Hannah

      Löschen
  6. Liebe Hannah,die Lampe ist wirklich sehr stimmungsvoll und wunderschön geworden. Ich habe mir vor vielen Jahren mal eine auf dem Kunstmarkt- auch fürs Schlafzimmer, gekauft. Und ich liebe sie einfach.
    Lieben Gruß von Katharina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Katharina,
      vielen Dank! Ja, ich finde diese Lampen auch wirklich schön :)
      Dir noch viel Freude mit deiner.
      Liebe Grüße
      Hannah

      Löschen
  7. Liebe Hannah,
    die Arbeit hat sich gelohnt! Die Lampe ist wirklich toll und macht ein sehr schönes Licht. Dass du breitere Bänder genommen hast, finde ich besonders schön, da das Licht indirekter wirkt aber dennoch stimmungsvoll durchblitzt.
    Ich bin beeindruckt und es kribbelt direkt wieder in den Fingerspitzen, eine Lampe für den umgestalteten Flur zu basteln :-D

    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Sandra,
      vielen Dank! Ja unbedingt! Ich finde es so toll, wenn man solche schicken selbstgemachten Sachen hat. Und wenn Freunde dann noch ganz erstaunt sagen "Wie, DAS hast du selbst gemacht?", dann ist es doch das Schönste ;)

      Liebe Grüße
      Hannah

      Löschen
  8. Hi!
    Welches Papierband denn genau? Washi-Tape ist ja auch aus Papier... :)
    lg,
    Mika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Mika,
      ich habe dieses Papiergeschenkband genommen. Das gibt es auch beim Möbelschweden meine ich oder bei Depot oder so. Sogar in vielen Supermärkten findest du das, wenn die eine Bastel-/Geschenkabteilung haben.
      Es sollte nur aus Papier sein, damit es den Kleister gut aufnimmt, damit das ganze Konstrukt nachher auch halbwegs stabil wird.
      Ich hoffe, das hilft.
      Liebe Grüße
      Hannah

      Löschen
  9. Sag mal wie groß hast du die Öffnung gelassen?

    Liebe grüße aus Bonn

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Öffnung ist so groß, dass die Fassung mit Birne da gut durch passt. So ca. 10 cm Durchmesser.
      Ich hoffe, das hilft dir :)
      Liebe Grüße nach Bonn
      Hannah

      Löschen
  10. Wunderbar! Genau das, was ich fürs Mädchenzimmer gesucht habe, genial. Papierband hab ich schon besorgt, jetzt muss "nur noch" geklebt werden. Ich meld mich gerne nochmal, wenn wir fertig sind.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Au fein, das freut mich ja, dass ich dich da inspirieren konnte :) Ich bin gespannt auf deine Version! Ja, bitte unbedingt gerne bescheid sagen!
      Liebe Grüße zurück!
      Hannah

      Löschen
  11. Chérie,
    sag mal meinst du, man kann mit der Technik auf mehrere kleine Lampen machen und sie hinstellen/-legen? Oder ist das Konstrukt dafür nicht stabil genug?
    Iris.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, das meine ich :)
      Das geht auch für klein, wenn du eine gute Vorlage (kleinen runden Ballon) hast.
      Und ich würde wirklich Tapetenkleister nehmen. Ich hatte so einen Bordürenkleber, der ist relativ weich.
      Liebste Grüße, ich drück dich
      Hannah

      Löschen
  12. Hallo :) die Lampe ist echt schön geworden! Wieviel Papierband hast du denn dafür so ca. gebraucht?

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank. :)
      Für die Lampe in Wasserballgröße habe ich 60m Band verbraucht, das waren 2 Knäul. Wenn die Lampe also größer werden soll, deck dich entsprechend mit mehr Garn ein.
      Liebste Grüße zurück
      Hannah

      Löschen