Dienstag, 31. März 2015

Ostereier? - Osterwürfel!

Zu Ostern Eier an den Baum hängen kann ja jeder ;)

Das war zu einfach. Und nachdem wir zu Weihnachten ja schon Würfel statt Kugeln am Baum hatten und mein Vater da schon meinte "Prima, dann könnt ihr die an Ostern ja gleich wieder verwenden!", haben wir uns das nicht zwei Mal sagen lassen und nun haben wir also Osterwürfel draußen im schon frühlingshaft Knospen zeigenden Baum.


Zum Einen die Holz-Kupfer-Variante, die es eben schon Weihnachten gab, und zum Anderen habe ich noch einige Würfel mit Leuchtefarbe angemalt. Danach habe ich alle mit Klarlack eingesprüht, damit sie auch wind- und wetterfest sind.
Da muss ich mich übrigens gleich nochmal beim Wetter bedanken, wo wir grade davon sprechen. Danke für den Foto-Sonnenschein als ich nach Hause kam, damit ich die Würfel im Baum auch noch ablichten konnte. Keine viertel Stunde später hat es wieder wie aus Eimern gegossen.




Nun können die Würfelchen, wenn es denn tagsüber genug Sonne zum Aufladen gab, abends noch ein bisschen weiter auf sich aufmerksam machen. :)
Wie das Ganze aussieht habe ich euch einmal fotografiert - allerdings drinnen. Wenn sie also vorher ordentlich bestrahlt wurden, leuchtet die Farbe echt toll. Und zwar in einem schicken Blauton und nicht in dem üblichen Gelb.




Unsere Osterwürfelchen dürfen sich jetzt noch aufmachen und beim Creadienstag vorbei schauen. Mal sehen, was sich da noch so an guten Ideen tummelt!

Liebste vorösterliche Grüße

Donnerstag, 26. März 2015

Es wird österlich - Nagel-Faden-Hase

Nach den free printable Osterkarten gibts heute schon wieder einen Post zum Thema Ostern.

Anastasia von dem schönen Blog Kreativbühne hat ein Osterhasen-Freebie zur Verfügung gestellt. Eigentlich ist es eine Stickvorlage.
Ich wollte aber schon lange mal so ein Nagel-Faden-Bild machen und da kam mir Anastasias Vorlage grade recht.
Ich habe ihre Idee also ein wenig abgewandelt und so entstand nun auch bei mir ein wenig Osterdeko. ;)
Und weils so schön ist, gibts für euch noch eine kleine Anleitung dazu. 

Ihr braucht:
- Vorlage (eben z.B. diese
- Klebeband
- passendes Stück Holz
- kleine Nägel
- Hammer
- Faden in gewünschter Farbe

Und schon kanns losgehen.
Die in der gewünschten Größe ausgedruckte Vorlage legt ihr auf das Stück Holz und befestigt das Ganze mit ein wenig Klebeband, damit nichts verrutscht.


Dann schlagt ihr an allen Knoten- und Wendepunkten einen kleinen Nagel ein. 



Ihr seht, ich habe mich nicht ganz an die Vorlage gehalten, aber schon ziemlich ;)

Wenn ihr mit den Nägeln fertig seid, kommt der Faden ins Spiel. Ich habe einfaches Baumwoll-Topflappengarn genommen. Farblich könnt ihr euch natürlich austoben und es eurem Geschmack oder der Deko drumrum anpassen.
Knotet den Anfang am ersten Nagel fest und folgt dann den Linien auf dem Papier. Um jeden Nagel wickelt ihr das Garn einmal rum, dann gehts weiter. Ich habe versucht, jede Strecke auch wirklich nur einmal zu gehen. Das ist ein bisschen Fummelei und ich habe es auch nicht ganz geschafft, muss ich zugeben. Aber fast ;) 





Jetzt braucht das Häschen nur noch einen Platz. Bei uns darf er nach draußen auf die Bank, zusammen mit ein paar Blümchen. 




Und schon kann Ostern kommen ;)

Mit dem Hasenw ird nun noch geRUMSt. Und weil das Brett aus Holzresten entstanden ist, auch noch zum März-Upcycling.

Liebste vorosterliche Grüße

Dienstag, 24. März 2015

Der.Die.Sein Markt - und ich dabei

Ich habe es gewagt. Ich war das erste Mal auf einem Designmarkt. Also nicht das erste Mal grundsätzlich aber das erste Mal als Verkäuferin. Hui und ich war ganz schön gespannt, wie das wird. So mit den eigenen selbstgemachten Sachen da zu stehen und zu schauen, wie die ankommen. Und ob das überhaupt jemand haben will, was ich da so mache ;)

Also ging es auf zum Der.Die.Sein Markt nach Hamburg. Der findet jeden Samstag im Unilever Haus in der Hafen City statt. Jeden Samstag. Und der Eintritt ist auch noch frei.


Und das hier war mein Stand: man achte auf den guten Kartoffel-Mann im Hintergrund. Hihihi :)

Es war bunt bei mir! Als Präsentier-Fläche diente unser alter Übersee-Koffer, der sonst als Wohnzimmer-Sofatisch treue Dienste leistet. Den habe ich vorher noch innen mit neuen Bezügen aus dezent gestreiftem Stoff ausgestattet und nun durfte er all meine Werke beherbergen. 


Im Angebot waren viiiele Mützen, ein paar kleine neugiereige Kuschel-Monster und andere kleine Wesen, ein paar Röcke, eine Hose, ein Pullover usw.  Sowohl gestrickt als auch genäht.


 Und unten seht ihr noch ein paar meiner Lavendeldruck auf Holz Bilder.


Der Markt findet im Foyer des Unilever Hauses statt, schön hell in beeindruckender Architektur. 



Ich finde, mein kleiner Stand macht sich ganz gut ;) 



Und es hat total Spaß gemacht. Leider war nicht viel los - sowohl was andere Aussteller als auch was Besucher angeht - aber so konnte ich mir ganz in Ruhe angucken, wie das so alles geht und ob das überhaupt geht und überhaupt. Und mir wurde von alles Seiten versichert, dass ich da nun echt Pech gehabt hätte und dass sonst definitiv mehr los ist und ich mich mal nicht entmutigen lassen soll.
Ich gebe dem Ganzen also noch eine Chance ;)

Ich werde mein Repertoir nun also ein bisschen an die kommende wärmere Jahreszeit anpassen - ein paar weitere Röcke, Kleidchen und Hosen schweben mir da schon im Kopf rum - und es dann einfach nochmal wagen.


Meine Freude über meinen ersten Markttag darf nun noch rüber zum Creadienstag. Es ist schließlich wirklich viel Gewerkeltes zu sehen ;) Und eigentlich darf doch auch der Koffer noch zum März-Upcycling, oder? Er hat es immerhin vom Koffer zum Wohnzimmertisch UND zum Marktstand gebracht ;)

Liebste Grüße


Donnerstag, 19. März 2015

Osterkarten - free printable

Ich habe mal wieder mit den großartigen Mustervorlagen von Mel herumgebastelt.
Herausgekommen sind ein paar - wie ich finde - total schöne Osterkarten.


Ich weiß, es ist noch ein bisschen hin bis Ostern. Aaaaber, und nun kommt der Teil, in dem ihr ins Spiel kommt: Ihr dürft die Karten auch haben!

Ihr braucht einfach nur auf diesen Link hier zu klicken und schon könnt ihr euch die Karten, die ihr haben möchtet, runterladen. (In diesem Ausnahmefall habt ihr also die ausdrückliche Erlaubnis, meine Bilder zu nutzen - aber bitte nur für private Zwecke.)

Nun braucht ihr sie nur noch in eurer Wunschgröße auszudrucken und schon könnt ihr Freunde, Familie, eben all eure Lieben, mit Osterpost beglücken. :)








Also ran an die Stifte, noch einen feinen kleinen Text ausgedacht und ab zur Post damit. 
Ihr könnt die Karten natürlich auch in klein ausdrucken und als Geschenkanhänger nutzen - ganz wie ihr mögt. Oder in groß (Originalgröße ist 1128 x 836 Pixel, also etwas mehr als DIN A4) als Schildchen für die Tür oder für in nen Bilderrahmen oder ihr könnt damit meinetwegen auch euer Zimmer tapezieren. Hauptsache ihr habt Freude dran. Das hoffe ich nämlich wirklich. Dass ihr euch über die kleinen bunten Dinger genauso freut wie ich! 

Und weil ich die schönen Karten in erster Linie für mich - und dann auch noch für euch ;) - gemacht habe, gehen die noch rüber zu RUMS und zum Freutag

Herzallerliebste vorösterliche Grüße

Dienstag, 17. März 2015

Delfin Beanie

Es gab einen neuen Auftrag. Ein Beanie sollte es sein. Doppellagig aus Jersey. In schlicht grau. Mit einem Delfin. In dunkelgrau. Und dem Namen der zukünftigen Trägerin. In blau.


Klar doch. Da ist die neue Mütze:


 

Der Delfin ist aus einem Rest grauen Bündchenstoff, den ich noch da hatte und der hervorrangend hierfür geeignet war. Der Mützenstoff war mal ein T-Shirt.
Der Delfin ist auf die Seite appliziert, so dass er von vorn betrachtet quasi ins Bild springt. Der Name der Trägerin ist wie gewünscht hinten seitlich in blau aufgestickt.

Die Stickerei hätte mir übrigens fast den letzten Nerv gekostet, weil meine Stickmaschine mal gar nicht so wollte wie ich und großen Murks gemacht hat, so dass ich nur versuchen konnte händisch zu retten. Das hat sogar erstaunlich gut geklappt. Trotzdem muss ich mit meinem Maschinchen nochmal ein ernstes Wörtchen sprechen. Ich fürchte, sie hat ein echtes Problem und ich muss mal sehen, wer uns da weiter helfen kann. Ich schweife ab...



Da die Mütze doppelt ist, gibt es natürlich auch noch eine andere Seite. Die ist ganz schlicht - für Momente, in denen es grade mal keinen Delfin geben soll.


Auf diese Seite habe ich auch noch mein Logo gedruckt. Mal wieder mit Lavendeldruck



Auftrag erfüllt? Ich denke ja :) 
Auf jeden Fall wünsche ich ganz viel Freude mit der neuen Mütze! 


Und die geht noch auf zum Creadienstag, zum März-Upcycling, zu den Meitlisachen und zum Kopfkino.


Liebste Grüße