Dienstag, 5. Januar 2016

Die neue Garderobe - ein Schmuckstück aus Holz

Heute möchte ich euch etwas ganz Besonderes zeigen.
Es ist mal wieder etwas, was der Ekstrøm gezaubert hat. Aus seiner Werkstatt ist nämlich unsere neue Garderobe geschlüpft.



Entstanden ist das gute Stück aus einem Ast einer Trauerweide. Die hat es nämlich im Garten von Freunden etwas übertrieben und hat somit bereits im Nachbargarten für dann doch zu viel Beschattung gesorgt. Ihr musste somit im Sommer ein bisschen Einhalt geboten werden uns so wurde sie gestutzt. Dabei ist unter anderem eben dieser eine Ast abgekommen. 
Der Ekstrøm hat die Gelegenheit sofort beim Schopfe ergriffen, weil er gleich darin eine Garderobe erkannt hat. Also hat er den Ast - quasi als Dank für seine tatkräftige Unterstützung - mitnehmen dürfen.
Wir haben den Ast dann gleich von seiner Rinde befreit und zum Vorschein gekommen ist ein wunderschönes weißes Holz.
Das durfte noch ein bisschen ruhen und vor sich hin trocknen. Dann hat der Ast später noch einen Betonfuß verpasst bekommen, damit er auch immer schön stabil steht und ja nicht auf die Idee kommt umzufallen. 
Auch den Fuß hat der Ekstrøm selbst gegossen und dann noch mit einer riesen Schraube versehen, damit Holz und Beton eine möglichst stabile Verbindung eingehen.

Nun steht es da, das Prachtstück: 


In einer tollen Flurecke zwischen zwei Türen, gegenüber von unserer sonstigen Garderobe. Ja, wir haben tatsächlich mehr als 2 Jacken und daher ist diese Garderobe eher für die Jacken, die wir grade täglich nutzen oder z.B. für Besuch, der seine Jacken in unserer üblichen Garderobe leider nicht mehr unterbekommt. Die ist übrigens auch selbstgebaut, die zeige ich euch aber mal wann anders.


Hach, ich freu mich riesig über das neue Teilchen :)

Und euch möchte ich es noch beim Creadienstag, bei HoT, und bei den DienstagsDingen zeigen.

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Das ist ja eine tolle Idee!!! Sieht klasse aus! Ein kleines Kunstwerk...
    Liebste Grüße von Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Martina! :)
      Liebste Grüße zurück
      Hannah

      Löschen
  2. Die ist wirklich schön geworden! Ich hab meinen auch schon angehauen, dass er mal sowas bauen könnte, mal sehen was draus wird :)
    Liebe Grüße,
    Ronja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dnak liebe Ronja! Na da bin ich aber mal gespannt :)
      Liebste Grüße zurück
      Hannah

      Löschen
  3. Oh... so eine Garderobe will ich auch schon eeeewig bauen. Gäste kriegen bei uns nämlich auch immer nur einen Stuhl zugewiesen für eine Jacken. Mal schauen, ob dieses Jahr im Garten irgendwo ein ausreichend großer Ast abfällt. Habt ihr das Holz eigentlich auch geschliffen und versiegelt/geölt oder wirklich "nur" die Rinde abgezogen?
    Liebe Grüße, Ulrike vom Moritzwerk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Ulrike! Na dann drücke ich mal feste die Daumen, dass ein Baum zu viele große Äste hat ;)
      Das Holz haben wir geschliffen, weil es überall so kleine Häkchen hatte und dann ist es geölt. Ob es geschliffen werden muss, hängt ein bisschen vom Holz ab. Die Sägekanten müssen aber natürlich glatt geschliffen werden, damit die Jacken keinen Schaden nehmen ;)
      Und wenn die Rinde ab soll, dann sollte man das möglichst gleich machen und das Holz erst dann trocknen lassen, weil das sorum deutlich einfacher geht. Nachher ist es ein ziehmlicher Kampf, die Rinde abzubekommen.
      Ich wünsch euch auf jeden Fall ganz viel Erfolg bei eurer Garderobe. Und wenn du noch Fragen hast, dann immer her damit!
      Liebste Grüße zurück
      Hannah

      Löschen
  4. Super cool!!! Deine Garderobe ist der Hammer!
    Liebe Grüße, Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Michaela! :)
      Liebste Grüße zurück
      Hannah

      Löschen
  5. Hallo,
    ich bin begeistert. So eine Garderobe aus einem großen Ast spuckt mir schon seit Jahren im Kopf herum, für unseren Flur. Die Idee mit dem Betonboden ist super. Danke für den Motivationsschub!
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke liebe Claudine! Das freut mich und sehr gerne ;)
      Ich bin gespannt, wie deine Garderobe wird!
      Liebste Grüße zurück
      Hannah

      Löschen
  6. seeehr schön ! das helle Holz sieht super aus

    lieben Gruß
    Uta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank liebe Uta!
      Ja, ich war auch ganz begeistert, als das unter der Rinde zum Vorschein kam :)
      Liebste Grüße zurück
      Hannah

      Löschen
  7. Liebe Hannah,
    das ist ja eine tolle Idee.
    Wir müssten demnächst unsere Apfel- und unseren Kirschbaum beschneiden, da fällt bestimmt der ein oder andere geeignete Ast für uns ab und wir erhalten gleich mind. 1 Garderobenständer für's Gartenhaus und vielleicht noch für unser Schlafzimmer :)
    Schau doch auch mal auf meinem Blog vorbei - wenn du Lust hast. Ich freue mich über Besucher und Kommentare ;)
    Liebe Grüße
    Wiebke

    AntwortenLöschen