Dienstag, 1. März 2016

Was ist ein Gartenhausbett ohne Briefkasten?

Das Nichtenkind hatte Geburtstag. Sie ist jetzt 4!
Und sie hat von ihrer Mutter ein großartiges, also wirklich großartiges selbstgebautes Gartenhausbett bekommen.
Um das Bett herum ist also ein kleines tolles Gartenhaus entstanden, mit Fenstern und Dach und Gras unten und Blumenkasten und allem, was eben so dazu gehört. Im Kinderzimmer. Gemütlich mit Beleuchtung. Sehr kuschelig und sehr cool!

Was aus unserer Sicht aber eben auch noch dazu gehört, sind eine Hausnummer und ein Briefkasten. Also unbedingt. Ohne geht quasi gar nicht.

Also ist der Onkel in seine Werkstatt verschwunden und hat entsprechend gesägt, geschraubt und geklebt.

Ich habe dann noch ein bisschen gemalert und einen passenden Knopf als Griff zur Verfügung gestellt und so wurde das Gartenhausbett um folgendes erweitert:







Für den Knopfgriff haben wir zwei kleine Löcher in die Tür gebohrt und so den Knopf an die Tür genäht. Das hat prima geklappt und ich glaube, der Knopf hält so deutlich besser als mit z.B. Heißkleber. 


Seht ihr übrigens, wie schön die Sonne extra für die Bilder geschienen hat? Hach, toll :)

So, die kleine Madame kann nun also in ihrem eigenen Hause auch eigene Post empfangen. Was will man mehr? ;)



Den Briefkasten mit Hausnummer schicke ich noch rüber zum Creadienstag, zu HoT, zu den DienstagsDingen und zu Kiddikram.

Liebste Grüße


 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen