Dienstag, 19. April 2016

Ein Kleid geht auf Reisen

Das Das Ich wollte meiner lieben Freundin unbedingt gerne etwas nähen. Sie durfte aussuchen, was es sein und welcher Stoff dafür herhalten soll.
Also auf in den tollen Stoffladen von tillabox und durch die Regale gestöbert. Schön fand ich zu sehen, dass sie als Nicht-Näherin genauso viel Zeit in dem Laden verbringen konnte wie ich, weil auch sie ständig über einen neuen tollen Soff gestolpert ist und sich so gar nicht entscheiden konnte. So hatte ich auf jeden Fall ganz ohne schlechtes Gewissen genug Zeit auch für mich noch ein bisschen zu stöbern ;)

Schlussendlich sind wir aber fündig geworden. Es sollte ein Kleid werden. Aus einem tollen festen Jersey. Mit Unterteilung auf Hüfthöhe und überschnittenen Ärmeln.


Wieder zu Hause konnten wir dann durch eine kleine Anprobe feststellen, dass schnittmäßig eine Mischung aus diesem und diesem Kleid eine feine Idee wäre und auch die Größe konnte so festgelegt werden.

Ich habe mich dann abends gleich drangesetzt und das Kleid ist auch wirklich noch fertig geworden. Es musste nämlich ein bisschen schnell gehen, weil die Gute sich nämlich auf die Große Reise ans andere Ende der Welt gemacht hat und es zumindest die Option geben sollte, dass das neue Stück mit auf Reisen gehen kann.
Also haben wir uns am nächsten Tag nochmal schnell zur Übergabe getroffen und nun sind die neue Besitzerin und das Kleidchen bereits auf ihrer Reise.



Oben am Kragen habe ich mich wieder für ein Bündchen entschieden. Aus dem gleichen Bündchenstoff wie die Unterteilung an der Hüfte und dem Abschluss unten am Saum.



Ich mag den Kontrast zwischen dem Kleidstoff und dem Bündchen sehr. Und den Stoff des Kleides finde ich ohnehin wunderschön.
So schön, dass ich mir auch gleich welchen davon kaufen musste - nur in einer anderen Farbe - um auch mir ein Kleid daraus zu nähen. Aber davon in einem anderen Post mehr ;)


Wie man an den feinen Falten im Kleid sehen kann, habe cih den Stoff vorher nicht mehr gewaschen. Es war ja schließlich keine Zeit zu verlieren. Aber ich denke, das macht nichts. Das mache ich ja auch mit Zeit häufig genug nicht...


Das Ausschnittbündchen habe ich hinten einmal festgenäht, damit es nicht doof absteht umklappt oder im Nacken scheuert. Ich finde, das sieht immer ein bisschen schicker aus.
Dazu habe ich Garn in der Farbe des Bündchens genommen. So sieht man die Naht sehr aber ich finde grade das ist nochmal ein feiner Akzent.



An den Ärmeln habe ich mich gegen Bündchen entschieden. Ich fand das dann irgendwie doch zu bunt. Darum habe ich sie einfach zweimal umgeklappt und mit einem Zickzackstich - ebenfalls in der Kontrastfarbe - umgenäht.


Da ist er nun, der feine neue Reisebegleiter.



Nur die Farbe auf den Fotos einzufangen war wirklich schwierig. Je nach Sonneneinstrahlung war der Unterschied echt ganz schön doll. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen aber ich kann euch versichern: Schön isses ;)


Das Kleid würde ich gerne noch zeigen beim Creadienstag, bei HoT und bei den DienstagsDingen.

Liebste Grüße

Kommentare:

  1. Sieht klasse aus.
    Mit dem Stoff liebäugel ich auch für ein Kleid.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Sonnenblume!
      Und ich kann den Stoff echt nur empfehlen, der fasst sich super an, lässt sich toll verarbeiten und trägt sich prima :)
      Liebste Grüße zurück
      Hannah

      Löschen
  2. Ein sehr süßes Kleid ist das geworden! Gefällt mir richtig gut.

    LG
    Kristina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank liebe Kristina!
      Das freut mich sehr.
      Liebste Grüße zurück
      Hannah

      Löschen