Donnerstag, 14. Juli 2016

Noch ein Shirt in Wickeloptik

Ich glaube, ich habe einen neuen Schnitt für mich entdeckt.
Und ja, es gibt ja schließlich auch einen guten Grund, warum ich den grade so praktisch finde: das Stillen :)

Nach meinem Kleid und diesem Shirt ist nun noch eines entstanden. 


Der Stoff ist der tolle Jersey Round Elements von Art Gallery. 
Ich finde das Shirt wirkt fast ein bisschen edel.

Für die neue Version habe ich ein paar kleine Änderungen gegenüber dem ersten Shirt vorgenommen. 
Dieses ist ein bisschen kürzer als sein Vorgänger, ich habe die Armausschnitte ein bisschen vergrößert und an den Ärmeln diesmal mit Bündchen gearbeitet.


Im Fadenlauf sind die Kuller eigentlich quer, ich fand sie in hochkant aber doch ein bisschen figurschmeichelnder. Und da der Stoff in beide Richtungen elastisch ist, habe ich mich dazu entschieden, ihn quer zum Fadenlauf zuzuschneiden. 
Das Bündchen unten habe ich dann "richtig" zugeschnitten. Ich finde, das ist ein netter Effekt und ehrlich gesagt, passte es vom Stoffverbrauch so besser ;)


Das Shirt sitzt sehr gut, ich habe nur einen kleinen Fehler gemacht, der mich nun ein wenig ärgert. Das Bündchen am Ausschnitt habe ich - wie ich es mit Bündchen am Ausschnitt eben üblicherweise mache - mit einer Länge von 80 % der eigentlichen Ausschnittlänge zugeschnitten. Das ist bei dieser Art von Ausschnitt dann aber zu doll unter Spannung. So entstehen doofe Falten, weil das Ausschnittbündchen dann unten an der Naht unter der Brust zieht und die ärgern mich nun ein wenig.


Ich überlege also nun, ob sie mich so doll ärgern, dass ich ein paar Nähte auftrenne und das Bündchen am Ausschnitt noch mal neu mache. Mal sehen. Ich denke, ich werde das Shirt einfach ein paar mal tragen und schauen, wie doll mich das stört. 

Aus dem Rest ist übrigens noch diese kleine Sommermütze entstanden :)


Zeigen würde ich mein neues Werk gerne noch bei RUMS.



Liebste Grüße 

Kommentare:

  1. ich lese hier sehr gerne mit und bin ganz begeistert von den Sachen die du machst. Body, Strampler und nun ein Stillshirt. Da ich selbst vor drei Monaten auch ein Baby bekommen habe, kenne ich das Klamottenproblem fürs Stillen nur zu gut :-) Außerdem staune ich, wie es dir gelingt, neben dem nähen auch noch zu bloggen :-) Ich hoffe, ich finde auch bald ein bisschen Zeit um wieder kreativ zu sein. Bis dahin lese ich hier fleißig weiter

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen Dank! Da freue ich mich aber sehr!
      Und herzichen Glückwunsch zu deinem Baby! :)
      Und ja, ich staune auch selbst ein bisschen, aber der kleine Zwerg macht das einfach so großartig, dass ich immer noch hin und wieder zum Nähen komme. Es geht nur einfach alles in Etappen, aber da gewöhnt man sich dran ;)
      Liebste Grüße
      Hannah

      Löschen