Dienstag, 17. Januar 2017

Puppen-Partnerlook

Hui, ich bin ganz schön im Verzug. Ich komme irgendwie grade doch eher zum Nähen als zum Bloggen. Ich habe also noch lauter Dinge, die ich hier eigentlich gerne zeigen möchte, habe aber zum Teil noch nicht einmal Fotos.
Naja, so hab ich auf jeden Fall noch genug Nachschub für den Blog ;)

Heute möchte ich euch aber gerne noch zeigen, was das Patenkind zu Weihnachten bekommen hat. Ich muss nämlic gestehen, dass ich selber ein bisschen verknallt bin in dieses Paket - in das Patenkind natürlich auch.

Zum Einen gab es ein feines neuen Kleid fürs große Kind. 



Der Stoff ist der wundervolle Jersey "Pusteblumen im Wind" von lillestoff. Ist der nicht toll? Das Blau leuchtet so schön. Und ich finde, im Winter geht das Muster auch als Schneeflocken oder Eiskristalle durch. Und im Sommer sind es dann eben Pusteblumen. Also ein echtes Ganzjahreskleid. ;)

 
Als Grundlage für den Schnitt habe ich wieder das Kapuzenkleid von Schnabelina genommen, ihn aber wieder ein bisschen abgewandelt, wie auch bei diesem Kleid schon.


So gibts auch hier wieder eine kleine Knopfleiste am Kragen (Tutorial dafür gibts bei Hamburger Liebe). Und auch der Rockteil ist ein bisschen frei Schnauze angepasst.


 

Für die Knopfleiste, die Ärmelbündchen und den Saum unten habe ich den Stoff einfach auf links gedreht, so passt der Blauton auf jeden Fall. Ich wollte es ruhig haben und darum auf keinen Fall noch eine andere Farbe mit reinbringen. Und einen genau passenden Blauton zu finden, finde ich wahnsinnig schwierig. Aber die Lösung mit der linken Stoffseite klappt super.


So, das war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich - ich habe ja schließlich was von einem Paket gesagt.
Das Kind hat sich nämlich noch was gewünscht: Ihre Puppe braucht dringend Kleidung! Und da ist mir der Wunsch natürlich Befehl.

Ich habe also ein Partnerlook-Kleid passend zum Puppenmutterkleid genäht.



Das Minikleid hat hinten Knöpfe, damit es leichter an- und auszuziehen ist. Ansonsten ist es wie das große schlicht gehalten.



Und damit das arme Puppenkind bei den eisigen Temperaturen nicht frieren muss, gabs noch eine kleine Winterausstattung dazu.


Einen Mantel

Und Mütze und Schal

So siehts dann zusammen aus


Und so richtig süß wirds dann, wenn man es auch einer Puppe anzieht. Hier musste eine alte Puppe von mir als Fotomodell herhalten, das beschenkte Puppenmädchen wird ja auf Schritt und Tritt von ihrer Puppenmama rumgeschleppt und hatte daher leider keine Termine frei.


Ist das nicht voll süß? Ich glaube, ich bin ein bisschen auf den Puppenkleidungnähgeschmack gekommen. Für Babies nähen ist ja schon cool und alles so klein, aber für Puppen ist echt winzig! Ein bisschen friemelig ist es schon, aber man kann auch so wunderbar Reste verwerten. Und es ist am Ende einfach echt zu niedlich ;)


Hach, und auch Stricken ist super. Es geht ruckizucki und man wird die kleinsten Wollreste noch los.


Hier dann noch einmal die Partnerlook-Kombi.


So, und nun noch schnell rüber zum Creadienstag, HoT, den DienstagsDingen, Ich näh Bio, Selbermachen macht glücklich, Kiddikram und Auf den Nadeln im Januar.

Und euch wünsche ich allen noch einen schönen Abend! 

Liebste Grüße

1 Kommentar:

  1. Klasse dein Kleid.
    Ich hab den Stoff auch daheim - soll aber ein Shirt für mich werden.
    Grüße Sonnenblume

    AntwortenLöschen