Dienstag, 28. Februar 2017

Sternenliebe aus Merino

Nachdem ich ja nach einigem Suchen endlich auf einen Wolle-Seiden-Stoffdealer gestoßen bin, gibt's da immer mal auch noch anderen Stoff zu kaufen: Merino-Jersey. Hui, ebenfalls ein ganz feines Zeug!
Und dann war da auch noch einer mit Sternchen dabei. Da konnte ich dann also nichtwiederstehen und musste davon leider auch was bestellen. Tja, so ist das eben manchmal im Leben. Besonders, wenn man den Nähen und der Stoffwelt verfallen ist. 
Naja, das kleine Sommerglückskind hat nun auf jeden Fall einen neuen Pullover. ;) 



Ich liebe dieses Teilchen! Es ist ganz dünn und wärmt trotzdem so schön. Die Farben sind ganz schlicht und damit ist der Pullover toll zu kombinieren, durch die Sterne aber trotzdem kindgerecht. 


Und der amerikanische Ausschnitt macht das An- und Ausziehen leicht.

Als Schnitt habe ich mal wieder den Stramplerschnitt von hier verwendet und den Beinteil einfach weggelassen. 
Genäht habe ich Größe 80. Das war am Anfang noch ein bisschen groß, aber die Kleinen wachsen ja so schnell, dass es sich immer lohnt, mindestens eine Größe größer zu nähen. Und ich finde, dass es eh gut geht, ihnen ein bisschen zu große Sachen anzuziehen. Die Ärmel kann man ein bisschen krempeln und wenn der Pulli noch ein bisschen zu lang ist, ist wenigsten der Popo schön warm und es rutscht alles nicht so hoch ;) Und man hat eben viel länger Freude an den feinen selbstgenähten Teilchen!

Ich freue mich auf jeden Fall sehr über diesen Pullover und er ist in den letzten Wochen definitiv zu einem der Lieblingsteile geworden! Wie sehr er geliebt wird - und deswegen entsprechend häufig angezogen - und dass ich mit den Fotos ein bisschen verspätet bin, sieht man an den kleinen Pilling-Knötchen, die sich auf dem Stoff gebildet haben. Das spricht aber nicht für schlechtere Qualität! Die ist wirklich toll und super kuschelig und habe ich schon erwähnt, dass es GOTS-zertifizierter Stoff ist? Die Knötchen sind einfach bei Wollstoffen und fleißigen Tragen so. 

Ich husche nun noch rüber zum Creadienstag, zu HoT, zu den DienstagsDingen, zu Ich näh Bio, zu Selbermachen macht glücklich und zu Kiddikram und schaue mal, was da noch so alles für Lieblingsteile entstanden sind. 

Liebste Grüße


Dienstag, 7. Februar 2017

Sommeranzug aus Bettzeug

Ja, ein kleiner Rest von dem Bettbezug war noch da. Ich habe mir ja bereits ein Kleid und eine Hose daraus genäht, nun darf sich auch das Sommerkind in Bettwäsche kleiden ;)
In diesem Fall ist es eine Art Latzhose mit Bindebändern an den Schultern. Den Schnitt habe ich mir selber zusammengebastelt. Ich wollte etwas ausprobieren und ich denke es werden noch ein paar weitere Teilchen folgen, wahrscheinlich aber mit ein paar Anpassungen.


Dieses Teilchen ist ganz schlicht gehalten, damit das Muster zur Geltung kommt. Eigentlich wollte ich es noch weiter machen, das hat aber der Stoffrest nicht mehr hergegeben. Nun sind die Beine unten doch ein bisschen eng und ich hoffe, dass das im Sommer dann noch passt. Aber dann hat das Kind ja da nichts unter, es müsste also gehen, die jetzige Anprobe war nämlich mit dicker Strumpfhose ;) Mit den Bindebändern oben ist die Größe ja ein bisschen anpassbar, ich gehe also mal davon aus, dass die Hose ein bisschen mitwachsen kann.




An den Beinen gab es noch Jersey-Bündchen von lillestoff in einem passenden Gelbton, den ich in meinen Vorräten gefunden habe.



Nun husche ich noch vorbei beim Creadienstag, bei HoT, bei den DienstagsDingen und bei Kiddikram.
Und weil die Bündchen von lillestoff und damit GOTS-zertifiziert sind, gehts auch noch rüber zu Ich näh Bio  und  Selbermachen macht glücklich. Und Bettbezüge recyclen ist ja schließlich auch irgendwie ökologisch sinnvoll ;)

Liebste Grüße