Donnerstag, 27. Juli 2017

Sommer Dreieckstuch

Ich habe es wieder getan. Ich habe noch ein Dreieckstuch gestrickt. Diesmal mal wieder für mich. 
Aus hellgrauer Baumwolle. Genommen habe ich das patricia Braungarn 8fach, man könnte es landläufig als Topflappengarn bezeichnen. 
Empfohlen wird Nadelstärke 3,5-4, ich habe mit 5 gestrickt, weil ich es bei Tüchern und Decken schöner finde, wenn sie locker gestrickt sind, sie fallen dann weicher. 





Um das Tuch ein wenig aufzupeppen, habe ich ihm ein kleines Lederlable versehen. Mit meinem Logo drauf. 


Ich hab mich mal wieder am Lavendeldruck probiert und was soll ich sagen: es geht auch auf glattem Leder ganz wunderbar! 

Ich finde, dieses kleine Detail macht unheimlich was her und gibt irgendwie den letzten Schliff. 

 


Ansonsten ist das Tuch nach meiner bewährten Strickart entstanden. 
Kraus rechts - so rollt nichts, es ist schön griffig und ich mag die Optik total. 
Auf einer Seite nehme ich immer in der Rückreihe eine Masche dazu, die andere Seite bleibt grade. 
So entsteht ein Dreieckstuch mit schrägem Fadenlauf. Das sieht erstens schön aus und hat zweitens den großen Vorteil, dass man aufhören kann, wann man will - entweder, weil man es nun groß genug findet oder weil einem die Wolle ausgeht. Man muss auf jeden Fall nicht viel denken, planen, messen oder wiegen und das gefällt mir ja grundsätzlich ;) 



Ich husche endlich mal wieder rüber zu RUMS. Und zu Auf den Nadeln im Juli.

Liebste Grüße



Dienstag, 4. Juli 2017

Sommer Strampelina

Ach menno, nun hat er mich, der Trend. Ich würde ja eigentlich von mir behaupten, nicht jeden Trend mitzumachen. Und wenn ich mir die aktuelle Mode so ansehe, dann kann ich es zumindest im Hinblick darauf deutlich bestätigen.
Aber dieser Trend hat mich nun doch: Musselin

Den Stoff kennt jeder von den Stoffwindeln oder Spucktüchern, die man für Babys massenhaft hat und die in dern ersten Monaten zum ständigen Begleiter werden. Zumindest bei uns war es so.
Man kann aber aus diesem Stoff auch ganz wunderbare Kleidung herstellen. Am besten natürlich Sommerkleidung, weil er so schön luftig leicht ist.

Ich habe also beschlossen, dass das Sommerkind unbedingt eine kurze Hose braucht. Erst wollte mal wieder mal selber einen Schnitt basteln bin dann aber zufällig in meiner Schnittsammlung über einen Schnitt gestolpert, den ich mir sogar schon ausgedruckt hatte und der genau dem entsprach, was ich mir so vorgestellt hatte: Strampelina von Schnabelina
Tja, ich sollte vor meinen Improvisationsaktionen eben doch mal schauen, was ich schon so alles da hab, das erleichtert ja dann doch einiges!

Und so entstand nun dieses feine Teilchen:


Der Stoff sieht auf diesen Fotos viel quitschiger aus als er ist. Eigentlich ist es ein tolles weiches altrosa. Am Ende gibts noch ein Bild, auf dem man es besser sieht.

An richtig warmen Tagen kann man nun einfach dieses Teilchen anziehen und das Kind ist angezogen aber es ist eben trotzdem fein luftig.


Am Beinabschluss habe ich einfach je ein Gummi eingezogen. Ich muss ja gestehen, dass ich das erste Mal was mit Gummiband genäht habe. Ich bin ja sonst ein großer Fan von Bündchen, hier fand ich es aber so noch sommerlicher. Obwohl im Schnitt sogar lange Bündchen vorgesehen sind. Aber ich wollte ja eine kurze Hose! 



Hinten ist die Hose zweigeteilt und ich finde bei einfarbigem Stoff macht das sogar nochmal was her. Bei gemustertem Stoff muss man hier natürlich zusehen, dass es irgendwie gut passt.


Genäht habe ich seeeh großzügig eine 92 für Webware. Da das Sommerkind aber ja eigentlich grade 80 trägt, ist die Hose wirklich noch sehr groß und kann auf jedenfall mindestens noch im nächsten Sommer zum Einsatz kommen.
Da ich es aber ja total mag, wenn die Sachen eigentlich noch ein bisschen zu groß sind, darf sie die Hose auch jetzt schon tragen. So ist es eben noch eine lange Hose ;)

Heute gibt es eine kleine Premiere: Ein Tragefoto vom Sommerkind.
Hier erkennt man auch die tolle Farme des Musselin, den ich übrigens mal wieder bei Tillabox gekauft habe. Hach, ein feines Lädchen.


Natürlich blieb es nicht bei diesem Stoff, wegen dessen ich eigentlich hingegangen bin. Naaajaaaa..... Wird der Stoffvorrat eben noch ein bisschen größer. Ach, ich muss wirklich dringend an meinem Stoffabbau arbeiten, die Stoffe passen nicht mehr alle ins Regal.....

Und es wird wohl auch nicht bei dieser einen Strampelina bleiben. Der Schnitt gefällt mir wirklich gut! Ich könnte ja vielleicht doch noch eine passende Variante für dieses Jahr nähen ;)

Nun husche ich aber erstmal rüber zum Creadienstag, zu HoT, zu den DienstagsDingen, zu Sew mini im Juni und zu Kiddikram.

Liebste Grüße