Dienstag, 15. August 2017

Michel-Mütze fürs Sommerkind

Schon lange liebäugel ich mit diesem Schnittmuster: der Michel-Mütze von lillemo
Ich mag die Art Mütze und finde, dass sie prima zu unserem Sommerkind-Wirbelwind passt. Wer hier schon länger mitliest, weiß aber, dass ich wirklich nur selten nach Schnittmustern Nähe und erst recht selten welche kaufe. 
Darum hab ich hier auch wirklich lange überlegt. Nun bin ich aber zu dem Schluss gekommen, dass diese Mütze genau die ist, die ich mir vorstelle (das ist bei Schnittmustern ja nun auch nicht oft) und dass es mal einfach viel zeitsparender ist, wenn ich nen Schnitt hab als wenn ich das jetzt hier lange rumprobier. Und da ich mir vorher schon ziemlich sicher war, dass mehr als eine solche Mütze entstehen wird, lohnt es sich ja dann auch bald ;) 
So, langer Vorrede kurzer Sinn: ich hab ihn endlich gekauft, den Schnitt. Gleich ausgedruckt und dann auch noch Nähzeit bekommen. 

Und zack, da hat das Sommerkind nun einen neuen Hut!

Als ich die Wendeöffnung noch geschlossen hab, stand sie schon vor mir und wollte die Mütze haben. Sie musste sich zwar noch kurz gedulden, hat sie dann aber tatsächlich gleich aufsetzen wollen und hat sie sogar auf gelassen. Auch das ist nicht immer so! Ich werte das jetzt mal als gutes Zeichen ;)


Ich bin auf jeden Fall total verknallt. In das Kind ja sowieso. Aber auch in die Mütze. Sie ist tatsächlich genauso geworden, wie sie in meinem Kopf aussah (hab ich heute schon gesagt, dass auch das ja bei Weitem nicht immer so ist?)



Es handelt sich bei der Michel-Mütze übrigens um eine Wendemütze. Ich konnte mir also gleich zwei schöne Seiten ausdenken. Die eine ist aus einer alten Jeans vom Ekstrøm entstanden. Ich wollte unbedingt hellen Jeansstoff und hatte zum Glück so eine Hose in meinen da-kann-ich-noch-was-draus-nähen-Vorräten. Manchmal ist dieses Horten eben doch von Vorteil ;) 

Die andere Seite ist aus einem tollen Baumwollstoff, den ich mal in einem Ausverkauf als totales Schnäppchen erstanden habe. Den hab ich noch in anderen Farben, finde ihn total süß und bin gespannt, was daraus noch so alles entsteht. Als Mütze macht er sich auf jeden Fall schonmal ganz gut, wobei er wirklich einen festen Counterpart braucht (hier der Jeans), sonst würde die Mütze zu labberig.



Zum eBook kann ich noch sagen: der Schnitt ist super! Er sitzt perfekt, ich habe bei einem Kopfumfang von 47cm jetzt die Größe 48-50cm genäht und es passt super. Das Gummiband am Hinterkopf sorgt für guten Halt. Ich habe es, weil ja ein bisschen größer genäht, gut gespannt und so rutscht nix. Es scheint aber trotzdem bequem zu sein, sonst hätte das Sommerkind die Mütze sofort vom Kopfe entfernt, da kennt sie nix! 
Die Anleitung ist gut und verständlich geschrieben, ausführlich bebildert und es haben sich bei mir keine Fragen ergeben, auch wenn ich noch nie so eine Mütze genäht habe.

So, ich schau jetzt noch vorbei beim Creadienstag, bei HoT, bei den DienstagsDingen, bei Sew mini im August und bei Kiddikram.

Euch allen eine schöne Woche und liebste Grüße 

Kommentare:

  1. Ja, wir lieben diesen Mützenschnitt auch! Deine Variante sieht klasse aus!
    Lieben Gruß
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, liebe Mara! Ja, der Schnitt ist echt toll. Hier ist gleich noch ne Mütze entstanden und ich ziehe dem Sommerkind beide zu gerne an. Zum Glück mag sie sie auch! ;)
      Liebste Grüße zurück
      Hannah

      Löschen